Walter Ablinger ist „Behinderten-Sportler des Jahres 2021“

Walter Ablinger ist „Behinderten-Sportler des Jahres 2021“

Paralympicssieg und EM-Titel haben die Fachjury überzeugt.

Der Behinderten-Sportler des Jahres 2021 heißt Walter Ablinger: Im Rahmen eines großen Gala-Abends im Wiener Konzerthaus wurde der Innviertler Handbiker zum besten österreichischen Sportler mit körperlicher Beeinträchtigung gekürt: Mit seinem Sieg im Einzelzeitfahren der Paralympics in Tokio holte Walter Ablinger die einzige Goldmedaille für Österreich, nur einen Tag später schaffte er im Straßenrennen Platz 3 und damit eine weitere Medaille. Außerdem hat er 2021 auch den Europameistertitel errungen. Diese Erfolgsbilanz hat die Jury überzeugt und so konnte er von Bundespräsident Alexander van der Bellen die Auszeichnung entgegennehmen. 

„Ich freue mich riesig über diese Auszeichnung. Ich war bereits viermal für diesen Titel nominiert, jetzt hat es endlich geklappt“, so Walter Ablinger.

 

Höhen und Tiefen im Jahr 2021

Das Jahr 2021 wird Walter Ablinger so schnell nicht vergessen, es war geprägt von Höhen und Tiefen. Im Frühjahr sicherte sich der Rainbacher den Europameistertitel bei den Europameisterschaften im Einzelzeitfahren. Beim EM-Straßenrennen am darauffolgenden Tag konnte er aufgrund eines Harnwegsinfektes nicht starten. Statt dann zur WM nach Portugal zu reisen, musste Walter Ablinger zu Hause bleiben und seine Saisonplanung komplett umstellen. Die gesamte weitere Jahresplanung und der Formaufbau waren dann einzig und allein auf die Paralympics ausgerichtet. Und das mit großem Erfolg: Im Einzelzeitfahren in Japan siegte er mit auf dem schweren 24 Kilometer langen Rundkurs mit nur 1,89 Sekunden vor Vico Merklein aus Deutschland und holte damit bei den Spielen die einzige „Goldene“ für Österreich. Breitts einen Tag später feierte mit Platz 3 im Straßenrennen die nächste Medaille. 

Doch kürzlich ereilte seine Fans eine schlimme Nachricht: Nach einem Trainingsunfall und der Kollision mit einem Traktoranhänger lag Walter Ablinger eine Woche im Krankenhaus. Bei dem Zusammenstoß zog sich der erfolgreiche Behindertensportler einige Rippenbrüche zu, die jetzt gottseidank gut verheilen. „Das war Glück im Unglück. Ich konnte der Deichsel gerade noch ausweichen und prallte ungebremst gegen das Vorderrad des Anhängers“, so Walter Ablinger, der hoffentlich Mitte November mit dem Trainingsaufbau für 2022 starten wird. Höhepunkte nächstes Jahr sind die Europameisterschaften in Oberösterreich und die Weltmeisterschaften in Kanada. 

„Auf diesem Kurs in Übersee habe ich im Jahr 2013 denWeltmeistertitel geholt, diese Strecke liegt mir“, zeigt sich der Topathlet schon wieder sich motiviert. 

 

QUELLE: WPR /(Fotos honorarfrei, Fotonachweis: Simon Wilkinson/SWPix/ÖRV) 

Das könnte Sie interessieren!

Bürgermeister Ludwig: Baustopp für Lobautunnel ist Angriff auf die Lebensqualität der Wienerinnen und Wiener

02. 12. 2021 | Politik

Bürgermeister Ludwig: Baustopp für Lobautunnel ist Angriff auf die Lebensqualität der Wienerinnen und Wiener

In einem Pressegespräch hat Wiens Bürgermeister Michael Ludwig zur kürzlich getroffenen Entscheidung der Bundesministerin Leonore Gewessler, den Lobautunne...

Die Weinfachmesse VieVinum startet Mentoring-Projekt für Winzernachwuchs

02. 12. 2021 | Wirtschaft

Die Weinfachmesse VieVinum startet Mentoring-Projekt für Winzernachwuchs

(v.l.) VieVinum-Veranstalterin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann; Weinlegende Hugh Johnson, Ehrengast der VieVinum 2018; der 2021 verstorbene VieVinum Gründer...

Neuer Verfassungsschutz startklar

01. 12. 2021 | Politik

Neuer Verfassungsschutz startklar

Direktor Omar Haijawi-Pirchner und Innenminister Karl Nehammer bei der Präsentation der "Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst" (DSN)

Verfassungs- und Gesundheitsexpert/innen diskutieren Impfpflicht

01. 12. 2021 | Politik

Verfassungs- und Gesundheitsexpert/innen diskutieren Impfpflicht

Verfassungsministerin Edtstadler nach Rundem Tisch zur Impfpflicht: Notwendig und gerechtfertigt, um allgemeinen Gesundheitsschutz zu erreichen

Verband der Biobäuerinnen und Biobauern unterstützt SOS-Kinderdorf

01. 12. 2021 | Panorama

Verband der Biobäuerinnen und Biobauern unterstützt SOS-Kinderdorf

BIO AUSTRIA Obfrau Grabmann übergibt einen Spendenscheck an Sylvia Karl von SOS-Kinderdorf