Verkehrsunfall auf A1 - zwei Schwerverletzte, drei Leichtverletzte

Verkehrsunfall auf A1 - zwei Schwerverletzte, drei Leichtverletzte

Ein 57-Jähriger aus Wien fuhr am 4. Oktober 2017 gegen 11:37 Uhr mit einem Kleinbus auf der A 1, Gemeindegebiet St. Georgen im Attergau, von Salzburg kommend in Fahrtrichtung Wien. Das Fahrzeug war außer dem Lenker noch mit fünf Touristinnen aus Saudi-Arabien und den Philippinen im Alter von 28 bis 75 Jahren besetzt, die der 57-Jährige zuvor aus Salzburg von einem Hotel abholte. Lt. eigenen Angaben wollte der Lenker einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw-Zug, gelenkt von einem 31-Jährigen aus Saalfelden, überholen. Dabei bemerkte er den Anhänger offensichtlich zu spät und fuhr gegen das linke hintere Anhängereck. Anschließend schleuderte der Kleinbus nach links und prallte gegen die Betonmittelleitschienen. Dabei wurden alle Touristinnen verletzt, wobei zwei Frauen aus Saudi-Arabien schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in die Krankenhäuser nach Salzburg und Wels gebracht wurden. Die anderen drei Frauen wurden leicht verletzt in das Krankenhaus nach Vöcklabruck verbracht. Während der Unfallaufnahme/Hubschrauberlandungen/Feuerwehreinsatz war der Verkehr bis 13:20 Uhr zur Gänze gesperrt. Es kam zu erheblicher Rückstaubildung.

Quelle: LPD OÖ