Verfassungs- und Gesundheitsexpert/innen diskutieren Impfpflicht

Verfassungs- und Gesundheitsexpert/innen diskutieren Impfpflicht

Verfassungsministerin Edtstadler nach Rundem Tisch zur Impfpflicht: Notwendig und gerechtfertigt, um allgemeinen Gesundheitsschutz zu erreichen

"Demokratie lebt davon, dass es eine Meinungsvielfalt gibt und man einander zuhört. Demokratie lebt vor allem auch davon, dass man Wissen und Information austauscht, um sich erst einmal eine Meinung zu bilden", sagte Verfassungsministerin Karoline Edtstadler bei einer Pressekonferenz im Bundeskanzleramt nach Gesprächen zur geplanten Impfpflicht. An dem Termin teilgenommen haben neben Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein die Fraktionsvorsitzenden von SPÖ und NEOS, deren Verfassungssprecher, die Klubobleute der beiden Regierungsparteien sowie mehrere namhafte Expertinnen und Experten. Der laufende Prozess zeige, dass es entscheidend sei, in engem Dialog mit den Expertinnen und Experten zu bleiben.

Dramatische Situation in Krankenhäusern

"Wir wollten keine Impfpflicht, sind aber in einer dramatischen Situation, wenn wir auf die Krankenhäuser und Intensivstationen blicken. Eine Impfpflicht ist dann gerechtfertigt, wenn der allgemeine Gesundheitsschutz durch eine solche Maßnahme erreicht werden kann. Es geht nun um die Voraussetzungen, die es braucht, dass sie juristisch hält, untermauert um eine medizinische sowie um sozialpädagogische und Verhaltensexpertisen", betonte Karoline Edtstadler. Es sei vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ausjudiziert, dass ein Eingriff in das unter einem Eingriffsvorbehalt stehende Menschenrecht "Achtung des Privat- und Familienlebens" in Form einer gesetzlichen Impfpflicht möglich sei.

Einen breiten Schulterschluss über Parteigrenzen hinweg fassen

"Was wir ebenso tun wollen ist, die Hände zu reichen und einen offenen Diskurs zu führen. Wir wollen diejenigen ansprechen, die noch Sorgen und Ängste haben. Dafür ist es notwendig, einen breiten Schulterschluss über die Parteigrenzen hinweg zu fassen. Ich glaube, wir haben heute einen ersten wesentlichen Schritt dafür gesetzt. Wir werden dazu noch weitere Gespräche führen", hielt die Verfassungsministerin abschließend fest.

Quelle: BKA  //  Fotocredit: BKA/Florian Schrötter

Das könnte Sie interessieren!

Skispringen - Fettner gewinnt Grand Prix in Courchevel (FRA)

09. 08. 2022 | Sport

Skispringen - Fettner gewinnt Grand Prix in Courchevel (FRA)

Manuel Fettner gewann dabei im Alter von 37 Jahren seinen ersten Sommer Grand Prix. Bisher hatte der zweifache Olympia-Medaillengewinner von Peking drei Te...

Urlaub und Bier - Regionalität, Experimentierfreude und ein Schluck Heimat

09. 08. 2022 | Freizeit

Urlaub und Bier - Regionalität, Experimentierfreude und ein Schluck Heimat

Laut Bierkulturbericht ist für ein Viertel der Österreicher (23%) der Urlaub explizit eine Situation, in der Bier getrunken wird

Astronomieabend auf Pilatus Kulm

09. 08. 2022 | Freizeit

Astronomieabend auf Pilatus Kulm

Fahrt mit der Luftseilbahn 'Dragon Ride' Fräkmüntegg - Pilatus Kulm mit Sicht auf den Vierwaldstättersee

Österreich fehlt das Wasser-Bewusstsein

09. 08. 2022 | Wirtschaft

Österreich fehlt das Wasser-Bewusstsein

Am 9. August 2022 wurden die Studienergebnisse der IKEA Wasserspar-Studie präsentiert. (v.l.n.r.) Florian Thalheimer (Country Sustainability Manager IKEA Ö...

Felbermayr-Radprofi Jack Burke belegt 4. Platz

09. 08. 2022 | Sport

Felbermayr-Radprofi Jack Burke belegt 4. Platz

Das Team Felbermayr Simplon Wels war jetzt bei der Sazka Tour in Tschechien im Einsatz. Felbermayr-Radprofi Jack Burke belegt 4. Platz in der Gesamtbergwer...