Startschuss für neue Basisausbildung im Behindertensport

Startschuss für neue Basisausbildung im Behindertensport

Mit dem „Basismodul PLUS Behindertensport“ für Übungsleitende hat der Österreichische Behindertensportverband (ÖBSV) gemeinsam mit den drei Dachverbänden (ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION) und Sport Austria eine neue Ausbildung ins Leben gerufen

Die neue Ausbildung für Übungsleitende (ÜL) im organisierten Sport besteht immer aus einem Basismodul und einem darauffolgenden Spezialmodul. Das PLUS bei dieser speziellen Ausbildung steht für allgemeine Grundlagen im Behindertensport. In 13 Einheiten werden verschiedene Themen in der Theorie und Praxis behandelt, darunter medizinische Grundlagen oder die Prinzipien des Inklusionssports. Das erste Basismodul PLUS startet in diesem Monat und richtet sich an alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die eine professionelle Qualifikation speziell im Bereich des Behindertensports erwerben möchten. Ein erfolgreicher Abschluss der Ausbildung endet mit der offiziellen Zertifizierung der Übungsleitenden durch den Sportminister, den Dachverband und Sport Austria.

Inklusion in der Gesellschaft fördern

„Es freut uns sehr, dass die Verbände mit vereinten Kräften Österreichs Behindertensport aktiv weiterentwickeln und damit über den Sport hinaus die Inklusion in der Gesellschaft fördern. Wir leisten damit einen verbindenden Beitrag für eine positive Entwicklung des Miteinanders“, so SPORTUNION-Präsident Peter McDonald, der die weiterführende Kooperation mit dem ÖBSV in Bezug auf die neuen Ausbildungen begrüßt und auch auf das neue SPORTUNION-Skriptum für inklusive Gruppen verweist. 

„Durch die erweiterte Zusammenarbeit mit den drei großen Sportdachverbänden werden wir noch mehr Interessierte für das Thema Behindertensport gewinnen und damit auch mehr Menschen mit Behinderung zu Sport und Bewegung motivieren,“ erklärt ÖBSV-Präsidentin Brigitte Jank. Das erste Basismodul PLUS Behindertensport findet von 30. - 31. Oktober 2021 in St. Pölten statt – weitere Kurse sind in Planung. 

 

Nähere Infos und Details zur Anmeldung sind auf der SPORTUNION-Akademie-Seite zu finden: 

sportunion-akademie.at/content/SPORTUNION_Akademie/ausbildungen/uebungsleiterinnen

SPORTUNION fördert Inklusion 

Ganz aktuell hat die SPORTUNION das 120 Seiten starke Skriptum „Spiel und Spaß für alle – vielfältige Bewegungsideen für inklusive Gruppen“ herausgebracht. Das herausragende Skriptum beinhaltet Übungs- und Spielideen für Kinder mit Behinderung und heterogenen Gruppen im Schul- und Vereinssport und ist bereits der 6. Band in der UGOTCHI-Skriptensammlung. Dafür wurden Expertinnen und Experten aus den verschiedensten Fachbereichen an einen Tisch geholt, deren gebündeltes Wissen und ihre Erfahrungen in diesem Skript zusammengetragen wurden. 

Quelle: Sascha Krikler, BA MA  //  Fotocredit:  ©ÖBSV/Daniel Kudernatsch 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Futsal-Nationalteam holt Unentschieden zum WM-Quali-Auftakt

13. 04. 2022 | Sport

Futsal-Nationalteam holt Unentschieden zum WM-Quali-Auftakt

Im ersten WM-Qualifikationsspiel der Geschichte holt das Futsal-Nationalteam in Karlskrona gegen Schweden ein 3:3-Unentschieden.

Lisa Berger - Allein über den Atlantik

01. 04. 2022 | Sport

Lisa Berger - Allein über den Atlantik

Die Atterseerin Lisa Berger wagt sich an eine ganz besondere Herausforderung. Allein in einem Boot, nicht größer als 6,5 Meter im Renntempo über den Atlant...

SEGELN: Prettner / Flachberger wollen sich vor Palma erneut behaupten

31. 03. 2022 | Sport

SEGELN: Prettner / Flachberger wollen sich vor Palma erneut behaupten

Das Duo vom Union Yacht Club Wolfgangsee wird als einziges OeSV-Boot in der 49er-Klasse an den Start gehen. 

Faustball Bundesliga: Final3-Positionen sind bezogen

14. 02. 2022 | Sport

Faustball Bundesliga: Final3-Positionen sind bezogen

In den Nachtragsspielen unter dem Top-Trio in der Faustball Bundesliga der Männer sind nun auch die letzten Entscheidungen gefallen. 

Faustball - Vöcklabruck siegt im Topspiel-Krimi

31. 01. 2022 | Sport

Faustball - Vöcklabruck siegt im Topspiel-Krimi

Im Duell der Nationalteam-Angreifer setzte sich Karl Müllehner (l.) mit Vöcklabruck gegen Freistadt mit Jean Andrioli (r.) durch (Erwin Pils)