St. Wolfgang - Starke Bauern in einer starken Gemeinde

St. Wolfgang - Starke Bauern in einer starken Gemeinde

v.l.n.r. Starke Bauern in einer starken Gemeinde: Pöllmann-Bäuerin Claudia Sams, Bauernbund-Obmann Josef Kogler (Auerhias), Ortsbauernobmann Josef Eisl (Russbacher), Bürgermeister Franz Eisl, Ortsbäuerin Anneliese Höll (Paul-Bäuerin)

St. Wolfgang ist stolz auf die Leistungen der Landwirtschaft

„Unsere Bauern sind ein sehr wichtiger Teil unserer Gemeinde – wir haben die Verpflichtung, sie mit voller Kraft zu unterstützen“, bringt St. Wolfgangs Bürgermeister Franz Eisl zum Ausdruck, was viele in seiner Gemeinde denken. Für Ortsbauernobmann, Josef Eisl vlg. Russbacher, kann sich die Unterstützung der St. Wolfganger Bauern durch die Gemeinde sehen lassen und er nennt auch die wichtigsten Beispiele:

Güterwege stark ausgebaut

„Im Bereich der Güterwege konnten wir für die Landwirtschaft viel erreichen, das erleichtert den Betrieben das Wirtschaften und gibt Sicherheit bei den Hofzufahrten. In den letzten 5 Jahren wurden die Vorhaben „Radau-Windhag“, „Beriga“ und „Schwarzensee“ angegangen, das Projekt  „Aschau 3“ geht nach Fertigstellung vom Projekt „Beriga“ nun in die Planungsphase“, zählt der St. Wolfganger Bauern-Chef das Erreichte auf.

Bauern schützen Umwelt

Durch Projekte wie Biomasse- und Photovoltaik-Anlagen und durch die bodennahe Gülle-Ausbringung werden natürliche Ressourcen und gleichzeitig die Umwelt geschont. „Eigentlich sind unsere Bauern die größte Umweltschutz-Vereinigung im Land – in dem sie ihren Besitz sauber bewirtschaften und ordentlich pflegen, leisten sie mehr als jede Umwelt-Organisation“, begründet Bürgermeister Franz Eisl die Unterstützung der Landwirte durch Förderungen der Gemeinde St. Wolfgang.

Im Krisenfall hilft Gemeinde

Die gute Zusammenarbeit zwischen dem Bauernbund und der Gemeinde zeigte sich auch bei der Bewältigung der „Engerling-Krise“ des Jahres 2019. Angeführt von Bauernbund-Obmann Sepp Kogler (Auerhias) und seinem Stellvertreter Johann Hinterberger (Hausl) wurden rasch gute Lösungen gefunden. Speziell mit Bürgermeister Franz Eisl konnte eine ordentliche Unterstützung für die Betriebe durch die Gemeinde vereinbart werden. „Unser Bürgermeister hat immer ein offenes Ohr für uns Bauern. Als sein Vize konnte ich rasch und auf kurzem Wege eine Erledigung dieses Problem zum Wohle der Bauern erreichen“, schildert Bauernbundobmann Kogler die gelungene Hilfsaktion.

Urlaub am Bauernhof ist wichtiges Standbein

Gerade am Wolfgangsee ist „Urlaub am Bauernhof“ ein wichtiges und erfolgreiches Angebot. „Für viele Betriebe ist der Tourismus ein zweites, wichtiges Standbein geworden – für uns Bäuerinnen ist es zwar mit viel Arbeit verbunden, aber wir leisten damit einen großen Betrag für die erfolgreiche Bewirtschaftung unserer Höfe“, stellt die St. Wolfganger Ortsbäuerin Anneliese Höll, Paul-Bäuerin, fest. Ortsbauernobmann Josef Eisl streicht ebenfalls die Leistungen der Bäuerinnen hervor: „In diesen Betrieben wird Großartiges geleistet – die Hauptlast tragen die Bäuerinnen und die Familien, dafür möchte ich mich herzlich bedanken“, zeigt sich Josef Eisl erfreut.   

Genussprodukte unserer Bauern

Ein besonders wichtiges Zukunfts-Thema für die St. Wolfganger Bauern ist die  Zusammenarbeit mit den Gastro-Betrieben in der Region. Immer mehr werden regionale Spezialitäten nachgefragt – Gäste wie Einheimische schätzen es, Lebens- und Genussmittel aus der Umgebung zu kaufen. Durch die Veredelung der qualitätsvollen Rohprodukte bleibt deutlich mehr Wertschöpfung beim Erzeuger, was sehr zur Zukunftssicherung der Landwirtschaft beitragen kann. „Hier gibt es für die Landwirtschaft gute Chancen – in ein paar Jahren können wir hier erfolgreich sein“, sind Ortsbauernobmann Eisl und Bauernbund-Chef Kogler optimistisch.

Starke Vertretung für starke Bauern

Damit die St. Wolfganger Bauern auch zukünftig eine starke Vertretung haben, ist bei der Ortsbauernwahl am kommenden Sonntag ein gutes Ergebnis für Obmann Josef Eisl und sein Team besonders wichtig: „Es geht bei der Wahl am Sonntag um eine starke Bauern-Vertretung für St. Wolfgang – hier sind wir zuhause, hier braucht es starke Vertreter für unseren Bauernstand – deshalb bitte ich am Sonntag um eure Stimme für den Bauernbund St. Wolfgang“, so Russbach-Bauer Josef Eisl abschließend.

Quelle: Arno Perfaller  //  Fotocredit: ©Ortsbauern St. Wolfgang

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

 Alterseinsamkeit - Gemeinsam sind wir 3406 im Bezirk Gmunden

05. 03. 2021 | Panorama

Alterseinsamkeit - Gemeinsam sind wir 3406 im Bezirk Gmunden

v.l.n.r.: Landesgeschäftsführer Mag. Franz Ebner mit Bezirksobmann Mag. Anton Holzleithner und Bezirksparteiobmann LAbg. Rudolf Raffelsberger

31 Fahrzeuge durch Betonschotter beschädigt

05. 03. 2021 | Blaulicht

31 Fahrzeuge durch Betonschotter beschädigt

Auf der B145, Gmunden Richtung Vöcklabruck, verlor ein Lkw Höhe Pinsdorf Betonschotter und beschädigte dabei 31 Fahrzeuge

Erfolg der Mittelschule Gmunden-Stadt bei der More! Read and Listen Challenge

05. 03. 2021 | Gmunden

Erfolg der Mittelschule Gmunden-Stadt bei der More! Read and Listen Challenge

v.l.n.r.: Alexander Winsauer, die Gewinnerin Aida Sivac, Herr Novakovic und Frau Schöffer

Pinsdorfer-Bauernmarkt startet wieder

04. 03. 2021 | Pinsdorf

Pinsdorfer-Bauernmarkt startet wieder

Der Pinsdorfer-Bauernmarkt findet am 20.03.2021 um 08:30 Uhr wieder statt, weitere Termine finden Sie im Beitrag

6. Gmundner Corona-Maßnahmenbündel geschnürt

04. 03. 2021 | Gmunden

6. Gmundner Corona-Maßnahmenbündel geschnürt

Die Stadtgemeinde Gmunden hat. das 6. Maßnahmenpaket speziell für die Menschen geschnürt, die von der Krise sozial und finanziell am härtesten getroffen we...