Spatenstich für neues Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich

Spatenstich für neues Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich

Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner: „Startschuss für Umsetzung des oö. Zukunftspakets Leichtathletik“

Mit einem Spatenstich wurde heute, Dienstag, 10. Dezember, der offizielle Startschuss für den Bau des „Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich“ in der Wieningerstraße in Linz gegeben. Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner schritt gemeinsam mit OÖLV-Sportdirektor Stefan Bachl, dem Sportlichen Leiter des OÖLV, Günther Weidlinger, und den Leichtathletik-Talenten Zina Pisarova, Anna Stadlmayr und Leo Köhldorfer zur Tat. „Wir werden rund 2,5 Millionen Euro in eine topmoderne Leichtathletik-Arena investieren und wollen im Sommer 2020 fertig sein“, kündigte Landesrat Achleitner an. Das „Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich“ ist eine wesentliche Säule des Zukunftspakets Leichtathletik, das das Internationale LA-Stadion Traun, den LA-Stützpunkt Olympia bei der Pädagogischen Hochschule der Diözese, den LA-Stützpunkt Polizei in der Derfflingerstraße sowie mehrere regionale LA-Zentren in Oberösterreich umfasst.

Das „Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich“ ist in der Wieningerstraße in Linz auf der Anlage der Sportunion Oberösterreich beheimatet. „Neben der neuen Leichtathletik-Halle, dem ‚Original Kornspitz Leichtathletik-Trainingszentrum Sportland Oberösterreich‘, wird hier nunmehr auch im Freien eine Top-Leichtathletik-Anlage entstehen. Somit umfasst das Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich künftig sowohl perfekte Bedingungen in der Halle als auch im Freien. Auch der Oö.Leichtathletikverband wird künftig hier seinen Sitz und somit das Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich unmittelbar vor der Tür haben“, unterstrich Landesrat Achleitner anlässlich des heutigen Spatenstichs.

Gebaut wird ein nationales Wettkampf- und Trainingsstadion inklusive Flutlicht auf internationalem Top-Standard: mit neuer 8-bahniger Rundlaufbahn, allen Lauf-, Sprung- und Wurfanlagen neu, die bestehende 300-Zuschauer-Tribüne mobil auf 1.000 Zuschauer erweiterbar sowie einem Durchgang (Tunnel) unter der Landwiedstraße zum Nebenfeld, das ebenfalls für die Leichtathletik adaptiert wird.

Dazu können – mittels Kooperationsvereinbarung bereits auf Schiene – die neuen Leichtathletik-Anlagen beim direkt angrenzenden Schulzentrum Landwiedstraße ebenfalls genützt werden.

Insbesondere genützt wird das „Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich“ vom Leichtathletikverband, dem ULC Linz, den OÖLV-Vereinen, für Talenteförderung, Leistungs- und Spitzensport.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: LUI

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

LR Steinkellner: Brauchen die Unterstützung der Schulen, um vorhandene Ressourcen effektiver nutzen zu können

24. 09. 2020 | Panorama

LR Steinkellner: Brauchen die Unterstützung der Schulen, um vorhandene Ressourcen effektiver nutzen zu können

Alle Bestimmungen des Bundes werden akribisch befolgt und umgesetzt. Zusatzkapazitäten in gewünschtem Umfang können nicht aus der Hemdtasche gezaubert werd...

Landesrat Achleitner: Erstmals auch Frauen-Power in der Vertretung der oö. Sport-Fachverbände

24. 09. 2020 | Sport

Landesrat Achleitner: Erstmals auch Frauen-Power in der Vertretung der oö. Sport-Fachverbände

Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner mit Fecht-Präsidentin Brigitte Casny (l.) und Tennis-Präsident Hans Sommer (r.), den beiden neuen Mitgli...

Mit Abstand ein cooler Sommer

24. 09. 2020 | Freizeit

Mit Abstand ein cooler Sommer

Kinderfreunde ziehen erfolgreiche Bilanz bei Feriencamps

Veralteter EURATOM-Vertrag hält unwirtschaftliche Risikotechnologie am Leben

24. 09. 2020 | Politik

Veralteter EURATOM-Vertrag hält unwirtschaftliche Risikotechnologie am Leben

Umweltministerin Leonore Gewessler, BA, mit Klima-Landesrat Stefan Kaineder, Bakk., vor dem Kernkraftwerk Temelin in Tschechien

Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: „FACC-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter erhalten gezieltes Angebot für Umstieg in Pflegeberuf“

24. 09. 2020 | Wirtschaft

Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: „FACC-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter erhalten gezieltes Angebot für Umstieg in Pflegeberuf“

Durch die Covid-Pandemie ist die Luftfahrbranche stark unter Druck geraten. Diese Krise trifft auch den Luftfahrtzulieferer FACC mit Sitz in Ried im Innkre...