Schwanenstadt sagt AdieuÖl

Schwanenstadt sagt AdieuÖl

Oberösterreich hat sich ein klares Ziel gesetzt: Wir wollen "Raus aus dem Heizen mit Öl"! Trotz großer Fortschritte in den letzten Jahren (mehr als 60 % der Raumwärme kommen bereits aus erneuerbaren Energieträgern und Fernwärme) gibt es noch über 100.000 Öl-Zentralheizungen in Oberösterreich. 

AdieuÖl ist ein umfangreiches Informations- und Aktivitätspaket des Landes, mit dem wir in Oberösterreich noch mehr Ölheizer zum Umstieg auf erneuerbare Energie motivieren wollen. Schwerpunkt sind Privathaushalte, aber auch viele Betriebe haben noch Ölheizungen.

Schwanenstadt ist Partnergemeinden von AdieuÖl!

Unsere Gemeinde setzt mit dieser Partnerschaft ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz und wir sind stolz, dass wir hier gemeinsam ein Zukunftsthemen vorantreiben. Wir werden noch im heurigen Jahr konkrete Aktivitäten zu Information und Bewusstseinsbildung rund um "Raus aus Öl" setzen.


 

Warum AdieuÖl? 

Es gibt viele gute Gründe für AdieuÖl: 

Die Ölheizung stirbt aus. Immer weniger Menschen in Oberösterreich heizen mit Öl. Seit 2005 hat sich ihre Zahl um 42.000 reduziert. Außerdem ist im Neubau Heizen mit fossilem Öl bereits verboten. 

Ein Tausch ist einfacher als gedacht, Ihre Investition macht sich bezahlt! Die Förderungen des Landes unterstützen bei den Investitionskosten für den Tausch. Sie profitieren von den niedrigeren Betriebskosten einer Pelletsheizung oder einer Wärmepumpe sofort aber z.B. auch dann, wenn Sie in Pension gehen oder das Haus fit für kommende Generationen machen. Erneuerbare Energieträger tragen zur Wertschöpfung in Österreich bei und sind preisstabiler. Öl muss importiert werden und unterliegt starken Preisschwankungen. Wenn die Möglichkeit besteht, ist auch der Anschluss an eine Nah- oder Fernwärmeanlage eine ökologische Alternative zur Ölheizung.

Öl schadet dem Klima. Mit einem Jahresverbrauch von 3.000 Litern fossilem Heizöl verursacht man 9.000 kg CO2. Mit einem Benzin-Auto kann man mit 3.000 Litern etwa 43.000 km fahren – also theoretisch rund um die ganze Erde!

Unterstützen auch Sie AdieuÖl! Machen Sie mit,auch wenn Sie selber nicht mit Öl heizen,  indem Sie z.B. Freunde und Bekannte zum Ausstieg bewegen oder einfach eine Unterstützungserklärung auf www.adieuöl.at ausfüllen. 

Details unter www.adieuÖl.at und beim OÖ Energiesparverband.

 

Quelle/Fotocredit: Gemeinde Schwanenstadt

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Unfall auf Kreuzung - Anrainer unterstützen als Ersthelfer

12. 06. 2021 | BLAULICHT

Unfall auf Kreuzung - Anrainer unterstützen als Ersthelfer

Bezirk Vöcklabruck/Kaufing - Zu einem Einsatz des Rettungshubschraubers Martin 3 und des Notarzteinsatzwagens kam es am 12. Juni 2021 gegen 15 Uhr bei eine...

12.6.2021/17:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

12. 06. 2021 | Stadt

12.6.2021/17:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

12.6.2021/17:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

12.6.2021/9:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

12. 06. 2021 | Panorama

12.6.2021/9:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

12.6.2021/9:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

Mann überholt mehrere Fahrzeuge - Unfall

11. 06. 2021 | Blaulicht

Mann überholt mehrere Fahrzeuge - Unfall

Bezirk Vöcklabruck - Zu einem Unfall bei einem waghalsigen Überholmanöver kam es am 11. Juni 2021 gegen 13 Uhr auf der Mondseer Bundesstraße, B154, Richtun...

Lesung im OKH - Edelbauers packender Roman über künstliche Intelligenz

11. 06. 2021 | Kunst & Kultur

Lesung im OKH - Edelbauers packender Roman über künstliche Intelligenz

Vöcklabruck - Das OKH lädt am 29. Juni herzlich zur Lesung mit der 1990 in Niederösterreich geborenen Autorin Raphaela Edelbauer ein