Rückblicke und Ausblicke - WKO lud Unternehmer zum Netzwerken ein

Rückblicke und Ausblicke - WKO lud Unternehmer zum Netzwerken ein

120 Gäste nützten einen lauen Sommerabend zum Netzwerken im Hof der Wirtschaftskammer

Wirtschaftsempfang der WKO erstmals im Freien

 Es war ein besonders warmer Spätsommerabend – und die Wirtschaftskammer Vöcklabruck nützte die Chance, Unternehmerinnen und Unternehmer des Bezirks sowie ihre Partner zu einem Empfang im Freien einzuladen. Mehr als 120 waren gekommen, um nach schwierigen Monaten wieder mit ihren Kolleginnen und Kollegen zu plaudern, neue Netzwerke zu knüpfen und so manch Neues von der WKO zu erfahren.

WKOÖ-Vizepräsidentin Angelika Sery-Froschauer gab einen Überblick über die aktuelle wirtschaftliche Lage und strich hervor, wie wichtig es sei, dass sich die Unternehmerinnen und Unternehmer persönlich unterhalten können und sich austauschen können, wie es ihnen in der Corona-Zeit gegangen ist und wie sie die schwierigen Monate bisher geschafft haben. „Thema Nummer Eins in der Wirtschaft ist nach wie vor der Arbeitskräftemangel. Diese Probleme gehen uns in Mark und Bein und wir tun alles, um unsere Betriebe dabei zu unterstützen, die nötigen Mitarbeiter zu bekommen“, sagte die Vizepräsidentin. Die Betriebe im Bezirk punkten mit Innovation, Digitalisierung und Nachhaltigkeit – und diesen Wettbewerbsvorteil werde die Wirtschaftskammer noch weiter gemeinsam mit den Unternehmern ausbauen.

„Wir haben im Bezirk Vöcklabruck mit dem AMS einen echten Partner, der gemeinsam mit uns tagtäglich den Firmen Unterstützung gibt, wenn sie Personal suchen“, erklärt Josef Renner, Leiter der WKO Vöcklabruck. Das zeige auch die hohe Zufriedenheit der Betriebe mit der Arbeit des AMS und der WKO im Bezirk. Für den Obmann der Wirtschaftskammer, Stephan Preishuber, ist die Krise aber noch lange nicht vorbei. Wichtig sei es nun, dass der Tourismus möglich bleibe, dass die Gastronomie, wenn auch mit Auflagen, ihre Gäste empfangen dürfe und dass der Rohstoffmangel bewältigt werden könne. „Wir helfen im Bezirk, im Land und in der Bundeskammer den Betrieben, dass sie gewappnet sind für alle Hürden, die möglicherweise noch kommen können“, meint Preishuber. Die Mitglieder des Bezirksstellenausschusses der Wirtschaftskammer nützten die Gelegenheit, um sich bei den Unternehmerinnen und Unternehmer als „ihre Vertreter im Bezirk, wenn es um die Wirtschaft geht“ vorzustellen.

Dass der Bezirk Vöcklabruck in jeder Hinsicht viel Gutes zu bieten hat, war beim anschließenden Schmankerlbuffet aus der Region zu spüren: Neben Getränken der Brauerei Zipf und dem Gestränkeprofi Starzinger kam sogar der Wein aus Regau und wurde von Bürgermeister Peter Harringer persönlich ausgeschenkt. Dorfermetzger Walter Holl servierte Spanferkel-Weckerl, die Bäuerinnen als Netzwerkpartner der WKO sorgte für Aufstriche und Vegetarisches sowie die Genussbäckerei Neudorfer für die süßen Nachspeisen. Eines sei an diesem Abend jedenfalls spürbar gewesen, betont Obmann Stephan Preishuber: „Es herrscht wieder Aufbruchstimmung in der Wirtschaft!“

Quelle: WKO Vöcklabruck  //  Fotocredit: © Helmut Klein

Das könnte Sie interessieren!

Zeugnisverleihung der 64 Meister des WIFI Vöcklabruck

22. 07. 2022 | Wirtschaft

Zeugnisverleihung der 64 Meister des WIFI Vöcklabruck

Werkmeister in Maschinenbau/Betriebstechnik mit ihren Trainern und Lehrern

8 Tourismus-Innovationen in OÖ ausgezeichnet

26. 06. 2022 | Wirtschaft

8 Tourismus-Innovationen in OÖ ausgezeichnet

Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner (Mitte), Andreas Winkelhofer (Oberösterreich Tourismus, links), und Werner Pamminger (Business Upper...

OÖ Schulmilch-Bauern überzeugen mit der nachhaltigsten Verpackung der Welt

25. 06. 2022 | Wirtschaft

OÖ Schulmilch-Bauern überzeugen mit der nachhaltigsten Verpackung der Welt

Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger gratuliert Obmann der österreichischen Schulmilchbauern Hannes Strobl zur nachhaltigen Verpackung der OÖ.Schulmi...

KEM Vöckla-Ager unter neuer Führung

29. 04. 2022 | Wirtschaft

KEM Vöckla-Ager unter neuer Führung

Sybille Chiari übernimmt Leitung der Klima- und Energiemodellregion Vöckla-Ager von Mag.a Sabine Pommer, die 12 Jahre die Geschicke der KEM als Managerin l...

KWG ist bereit für die Mobilitätswende

24. 03. 2022 | WIRTSCHAFT

KWG ist bereit für die Mobilitätswende

Besonders im Bereich der Mobilität ist es möglich, Maßnahmen zu setzen, um diese Abhängigkeit zu verringern. Bereits seit Jahren geht KWG, der Ökostromhers...