Rekordverdächtiger und extrem trockener März im Salzkammergut

Rekordverdächtiger und extrem trockener März im Salzkammergut

229 Sonnenstunden am Feuerkogel bedeutet März-Rekord.

Mit einer mittleren Temperatur von etwa 4,5 Grad entsprach der März 2022 in etwa dem langjährigen Mittel (1991 – 2020). Stabile Hochdrucklagen sorgten für viele sonnige Tage. Somit gab es an 23 Tagen zweistellige Höchstwerte.

Da die Nächte jedoch noch recht lang sind wurden bei oftmals klarem Himmel frostige Temperaturen verzeichnet. Da lediglich an drei Tagen Niederschlag registriert wurde, fiel der März extrem trocken aus. Dementsprechend fiel die Sonnenstundenausbeute rekordverdächtig hoch aus.

Laut METEO-data wird der März 2022 was die Sonnenstunden angeht wohl in die Geschichtsbücher eingehen. Für März eher ungewöhnlich sorgten stabile Hochdrucklagen für wochenlanges sonniges Wetter. Am Feuerkogel wurden 229 Sonnenstunden verzeichnet, womit der März-Rekord aus dem Jahre 1943 übertroffen wurde. Auch in vielen anderen Gebieten des Salzkammerguts wurden 60 bis 80% mehr Sonnenstunden als im März üblich registriert. Allerdings sorgte an 8 Tagen Saharastaub dafür, dass die Sonne nur recht schwach, teilweise sogar gar keine Sonnenstrahlen bis zum Erdboden schicken konnte.

Dies dämpfte vor allem zwischen dem 13 und 19. März die Temperaturen erheblich. Dafür wurde in der letzten Märzdekade an vier Tagen die 20 Grad-Marke überschritten. In Seewalchen wurde am 24. März ein Höchstwert von 20,6 Grad gemessen.

Im gesamten März 2022 gab es lediglich an drei Tagen nennenswerte Niederschläge. Während am 15. März in Seewalchen 13,7 mm Niederschlag verzeichnet wurde, kamen am 16. März in St. Wolfgang etwa 21 mm zusammen. In Mondsee wurden am 16. März sogar knapp 23 mm gemessen. Auf die Fläche gesehen fielen somit durchschnittlich lediglich ca. 20% dessen an Niederschlag, was im März normalerweise fällt.

Jetzt Anfang April hat sich die Wetterlage komplett umgestellt. Tiefdruckgebiete sorgten am 1. und 2. April für ein kurzes spätwinterliches Intermezzo. Aber auch im weiteren Verlauf bleibt es zunächst wechselhaft mit viel Regen. Die Natur kann den Regen nach der langen trockenen Periode aber auch gut gebrauchen. 

Für einen ersten Ostertrend ist es allerdings noch zu früh. Manche Wettermodelle simulieren zwar teilweise recht warmes und sonniges Wetter für Mitte April. Dies kann sich jedoch noch in den nächsten Tagen wieder ändern. Für eine halbwegs sichere Wetterprognose zu Ostern müssen wir also noch etwas warten. 

 

Quelle: Meteorologe Christian Brandstätter / Fotocredit: ©Pixabay (Symbolfoto)

Das könnte Sie interessieren!

Was sagt der Siebenschläfertag im Salzkammergut (27.06.22) aus?

24. 06. 2022 | Panorama

Was sagt der Siebenschläfertag im Salzkammergut (27.06.22) aus?

Am 27.06.2022 ist Siebenschläfertag und die Menschen fragen sich, wie es denn mit dem Sommer weitergeht. „Wie das Wetter am Siebenschläfertag, es sieben Wo...

„Sonnenschutz ist Gesundheitsschutz"

21. 06. 2022 | Gesundheit

„Sonnenschutz ist Gesundheitsschutz"

LH-Stellvertreterin Haberlander: Vorsorge ist besonders bei Kindern und Jugendlichen wichtig“

Die FAIR BIKE TOUR durch FAIRTRADE- und Klimabündnis-Gemeinden

01. 06. 2022 | Panorama

Die FAIR BIKE TOUR durch FAIRTRADE- und Klimabündnis-Gemeinden

v.l.: Mag. Norbert Rainer, der Geschäftsführer des Klimabündnis Oberösterreich; Regionalstellenleiterin von Südwind OÖ, Lisa Aigelsperger; Umwelt- und Klim...

Zu warmer und zu trockener Mai 2022 im Salzkammergut

31. 05. 2022 | Panorama

Zu warmer und zu trockener Mai 2022 im Salzkammergut

Der Mai 2022 fiel durchschnittlich etwa 2 Grad wärmer aus als das langjährige Mittel. Etwa Mitte Mai gab es die erste kurze Hitzewelle, was mit teils kräft...

Rotarier helfen geflüchteten Ukrainer:innen

19. 05. 2022 | Panorama

Rotarier helfen geflüchteten Ukrainer:innen

Julia Raudaschl (li.) und Ursula Bachinger sagen „Danke“ an den Rotary-Club Vöcklabruck-Attersee für 5.000 € Warenspende.