Raser mit 196 km/h gemessen - 144 Anzeigen

Raser mit 196 km/h gemessen - 144 Anzeigen

Schwerpunktkontrollen in den Bezirken Vöcklabruck und Gmunden zeichnen erschreckendes Bild

Am vergangenen Wochenende wurden in den Nachtstunden in den Bezirken Vöcklabruck und Gmunden ebenfalls Schwerpunktkontrollen in der Tuningszene durchgeführt. Bei diesen konnten insgesamt fünf Lenker wegen Beeinträchtigungen durch Alkohol oder Suchtgift und ein Lenker wegen Raserei aus dem Verkehr gezogen werden. Ihnen wurden die Führerscheine abgenommen. Der Raser wurde auf der Freilandstraße mit einer Geschwindigkeit von 196 km/h gemessen. 144 Anzeigen wurden an die Bezirksverwaltungsbehörden erstattet und 54 Organstrafverfügungen eingehoben.

Quelle: LPD OÖ  /  Fotocredit: Symbolfoto, ©LPD

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Radfahrer bei Sturz verletzt

12. 06. 2021 | Blaulicht

Radfahrer bei Sturz verletzt

Bezirk Vöcklabruck - Ein 42-jähriger Radfahrer stürzte bei einem Bremsvorgang auf der B151 und musste in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck eingeliefer...

© OAW Hermine Jedinger | AFKDO Attersee

11. 06. 2021 | Top-Beiträge

Truppführerausbildung Modul Funk im Abschnitt Attersee am 22.05.2021

Am Samstag, den 22.05.2021 wurde den Feuerwehren des Abschnittes Attersee das Funkmodul der Truppführerausbildung vom AFKDO Attersee angeboten. 

Unbekannte Täter zogen durch Innenstadt – Lichtbildveröffentlichung

10. 06. 2021 | Blaulicht

Unbekannte Täter zogen durch Innenstadt – Lichtbildveröffentlichung

Stadt Wels: Zu den Körperverletzungen in der Nacht vom 5. Juni 2021 auf den 6. Juni 2021 in Wels konnten Lichtbilder von drei Verdächtigen gesichert werden...

Betrug im Internet

09. 06. 2021 | Blaulicht

Betrug im Internet

Bezirk Freistadt: Ein Mitarbeiter einer Online-Trading-Firma erschlich sich Mitte Mai das Vertrauen einer 39-Jährigen aus dem Bezirk Freistadt, die dem Unb...

Frau seit einer Woche vermisst

08. 06. 2021 | Blaulicht

Frau seit einer Woche vermisst

Bezirk Vöcklabruck - Eine 61-Jährige aus Innerschwand ist seit 1. Juni 2021 abgängig