Pyrotechnik – was ist erlaubt

Pyrotechnik – was ist erlaubt

Silvester steht vor der Tür. Um Punkt 00:00 Uhr will das neue Jahr feierlich eingeleitet werden. Feuerwerke sind dabei ein beliebtes Instrument. Doch nach dem Pyrotechnikgesetz 2010 gibt es einige Regeln, die es zu beachten gibt. 

Feuerwerkskörper sind in Kategorien eingeteilt und dürfen je nach Kategorie erst ab einem gewissen Alter, aber auch zum Teil nur mit einem Pyrotechnikausweis gezündet werden. Zusätzlich gibt es Verbote für die Verwendung.

Die Kategorien:
Kategorie F1 (ab 12 Jahren):
Dabei handelt es sich um Feuerwerkscherzartikel, wie etwa Wunderkerzen, Tischfeuerwerk oder Knallerbsen.

Kategorie F2 (ab 16 Jahren):
Diese Feuerwerkskörper sind beispielsweise Piraten, Baby-Raketen, Leuchtbatterien oder Kometenbatterien.

Kategorie F3 (ab 18 Jahren + Pyrotechnikausweis):
Unter das so genannte Mittelfeuerwerk fallen zum Beispiel Knallkörper oder wirkungsstarke Raketen

Kategorie F4 (ab 18 Jahren + Pyrotechnikausweis):
Hierbei handelt es sich um das Großfeuerwerk mit Feuerwerksbomben, Kugelbomben, Feuertöpfe, etc.

Aber es gibt auch Kategorien für lose pyrotechnische Sätze:

Kategorie S1 (ab 16 Jahren):
Diese pyrotechnischen Sätze mit geringer Gefahr sind etwa Bengalpulver oder Rauchpulver.

Kategorie S2 (ab 18 Jahren + Pyrotechnikausweis):
Die Verwendung ist nur mit Fachkenntnis erlaubt und beinhaltet alles, was nicht unter die Kategorie S1 fällt.

Welche Verbote gibt es?

Ein absolutes Verbot aller pyrotechnischen Gegenstände und Sätze ist in der Nähe von leicht entzündlichen oder explosionsgefährdeten Gegenständen, Anlagen und Orten wie etwa Tankstellen.

Auch gilt ein absolutes Verbot aller pyrotechnischen Gegenstände und Sätze mit akustischem Effekt in oder in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder-, Alters-, oder Erholungsheimen, Tierheimen und Tiergärten.

Feuerwerkskörper der Kategorien F2-F4 sind im Ortsgebiet und innerhalb oder in unmittelbarer Nähe größerer Menschenansammlungen verboten. Sowie sind Feuerwerkskörper der Kategorien F2-F4 und Sätzen der Kategorien S1-S2 in geschlossenen Räumen verboten.
Bei diesen beiden Verboten kann diese durch eine spezielle Genehmigung aufgehoben werden.

Eine genauere Auflistung ist der Grafik zu entnehmen!

Quelle: LPD Wien  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Science Talk des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung

21. 01. 2020 | Top-Beiträge

Science Talk des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Wie gut sind wir auf den Notfall vorbereitet? Als Gastredner durfte am 20. Jänner 2020 LFK Robert Mayer den Themenschwerpunkt Prävention und damit auch Gem...

PI Vöcklabruck führt Festnahmeauftrag des BFA durch

21. 01. 2020 | Blaulicht

PI Vöcklabruck führt Festnahmeauftrag des BFA durch

Der 26-Jährige wohnte zuletzt in einem Wohnwagen. Bei der Amtshandlung stellte sich heraus, dass dieser seit 2016 als gestohlen gemeldet war

 33 Betrugshandlungen mit einer Gesamtschadenssumme von rund 328.000 Euro

20. 01. 2020 | Blaulicht

33 Betrugshandlungen mit einer Gesamtschadenssumme von rund 328.000 Euro

Bezirk VB - Die beiden handelsrechtlichen Geschäftsführer versuchten sich im Jahr 2019 als Konzertveranstalter. Sie wollten in Oberösterreich mehrere Konze...

Vöcklabruck - Salzburger Drogenlenker rastete völlig aus

20. 01. 2020 | Blaulicht

Vöcklabruck - Salzburger Drogenlenker rastete völlig aus

31 - Jähriger drohte den Beamten der Autobahnpolizei Seewalchen auf der A1 in den Verkehr zu laufen

Öffentliche Toilettanlage beschädigt

19. 01. 2020 | Blaulicht

Öffentliche Toilettanlage beschädigt

 Eine bislang unbekannte Täterschaft verunstaltete und beschädigte die öffentlichen Herrentoilette in der Franz-Kreutzbergerstraße in Mondsee