Pollenwarndienst für Oberösterreich vom 24. Juni bis 1. Juli 2020

Pollenwarndienst für Oberösterreich vom 24. Juni bis 1. Juli 2020

Was uns in den nächsten Tagen erwartet finden Sie im Beitrag

In den niederen Lagen ist die Hauptblüte der Gräser weitgehend vorüber. Im höheren Mühlviertel und in den Alpen über 1.000 Meter können je nach Mahd noch mäßige bis stärkere Gräser-Pollenbelastungen auftreten. Besonders nach der Regenperiode kann es lokal zu einer verstärkten Gräserpollen-Freisetzung kommen. Die Roggenblüte ist nur mehr in höheren Anbaulagen stärker belastend. Im Wiesenaspekt können lokal Ampfer und Wegerich zu geringen Belastungen führen. Von Bäumen und Sträuchern blühen Holunder und Linde, in den Alpen die Grünerle. In der Luft sind weiter noch Pollen von Spiersträuchern, Brennnessel und – aufgrund der feucht-warmen Witterung – Pilzsporen.

Nähere Informationen 

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

1.400 Tests am gestrigen Tag in Oberösterreich

03. 07. 2020 | Panorama

1.400 Tests am gestrigen Tag in Oberösterreich

OÖ - Testungen werden weiter ausgeweitet

Hitzekrämpfe beim Laufen vermeiden

03. 07. 2020 | Panorama

Hitzekrämpfe beim Laufen vermeiden

Im Bild Profisportlerin und Ärztin Dr.in Andrea Mayr

Pollenwarndienst für Oberösterreich vom 1. bis 8. Juli 2020

01. 07. 2020 | Gesundheit

Pollenwarndienst für Oberösterreich vom 1. bis 8. Juli 2020

Was uns in den nächsten Tagen erwartet finden Sie im Beitrag

Ein Schuljahr mit Herausforderungen

01. 07. 2020 | Panorama

Ein Schuljahr mit Herausforderungen

Für das Schuljahr 2019/2020 wurden bereits im Vorjahr zahlreiche Änderungen seitens der Bundes-regierung beschlossen, wie etwa Neuregelung der Notengebung ...

Sommerkonzerte: OKH wird wachgeküsst

27. 06. 2020 | Freizeit

Sommerkonzerte: OKH wird wachgeküsst

VÖCKLABRUCK -  Das OKH - Offene Kulturhaus Vöcklabruck startet mit neuem Programm und Gesundheitskonzept in den Freiluftsommer und lädt schon im Juli ...