Nur noch 1 Woche bis zur großen Flugshow am Kulm

Nur noch 1 Woche bis zur großen Flugshow am Kulm

Nur noch wenige Tage, dann sind die besten Skispringer der Welt in Bad Mitterndorf/Tauplitz zu Gast. Von 27. bis 29. Jänner 2023 gehen diese bei den Skiflug-Weltcupbewerben am Kulm wieder auf Weitenjagd

Großartiges Programm für alle Fans in Bad Mitterndorf

Nur noch wenige Tage, dann sind die besten Skispringer der Welt in Bad Mitterndorf/Tauplitz zu Gast. Von 27. bis 29. Jänner 2023 gehen diese bei den Skiflug-Weltcupbewerben am Kulm wieder auf Weitenjagd. Das OK-Team rund um Christoph Prüller arbeitet mit dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) unter Hochdruck an den letzten Vorbereitungen für ein tolles Event. Die Fans dürfen sich über beste Stimmung und ein großartiges Programm sowohl am Eventgelände am Kulm als auch im Zentrum von Bad Mitterndorf freuen.

Das Skifliegen am Kulm ist für viele von uns mit ganz persönlichen Erinnerungen und Emotionen verbunden. So auch beim Generalsekretär des Österreichischen Skiverbands Christian Scherer. „Ende November hatte der erste Popstar des Skispringens, Andreas Goldberger, einen runden Geburtstag. Es ist noch vielen Sportfans in guter Erinnerung wie er 1996 vor vielen tausenden enthusiastischen Fans zum Weltmeistertitel geflogen ist. Aber auch andere ÖSV-Adler haben am Kulm für großartige österreichische Erfolge gesorgt. Wir dürfen uns im Jänner auf hochklassigen Sport, genauer gesagt Skifliegen par excellence, am Kulm freuen“, freut sich Christian Scherer sowohl auf die Weltcupbewerbe 2023 als auch die WM 2024.

Kulm blickt zuversichtlich in die Zukunft

Die Weltcupbewerbe 2023 und die WM 2024 sind also bereits fixiert. Aber auch darüber hinaus will man den Kulm künftig öfter bespielen als in der Vergangenheit. „Wir hoffen durch die Skiflug- Weltmeisterschaften 2024 die infrastrukturellen Voraussetzungen vor Ort weiter zu verbessern, sodass wir dann gemeinsam mit unseren Freunden vor Ort den Kulm zumindest drei Mal in einem olympischen Zyklus – also in vier Jahren – bedienen können, um die notwendige Kontinuität, die der Entwicklung dieses Events dienen soll, zu gewährleisten“, gibt Christian Scherer einen Einblick in die Pläne des ÖSV.

Vorfreude auf ein tolles Skiflugwochenende

Auch wenn es bereits entsprechende Zukunftspläne gibt, heißt es sich jetzt voll und ganz auf die Skiflug-Weltcupbewerbe 2023 zu konzentrieren. „Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zur Veranstaltung und wir sind sehr positiv gestimmt, dass es wieder ein richtig cooles Skifliegen am Kulm wird. Es freut uns ganz besonders, dass die Österreicher in dieser Saison mannschaftlich so stark sind. Deshalb erwarten wir uns auch beim Heimevent tolle Leistungen von unseren Adlern. Für die heimischen Fans soll es ein echtes Highlight werden, die Springer beim Skifliegen und auch ihm Rahmen der Weltcuppartys im Zentrum von Bad Mitterndorf erleben zu dürfen. Wir freuen uns auf viele Fans, Familien mit Kindern sowie ein tolles Skiflugwochenende“, freut sich OK-Chef Christoph Prüller. Es werden rund 270 freiwillige Helfer sowie rund 50 Feuerwehrleute aus dem Feuerwehrabschnitt Bad Mitterndorf während des Event-Wochenendes im Einsatz sein.

Weltcuppartys mit den besten Springern

Das Eventgelände ist täglich ab 11.00 Uhr (FR ab 10.00 Uhr) geöffnet. Die Qualifikation am Freitag beginnt um 13.00 Uhr, die beiden Weltcupbewerbe am Samstag und Sonntag starten jeweils um 14.15 Uhr. Kinder der Jahrgänge 2007 und jünger dürfen sich über FREIEN Eintritt freuen. Auch wenn die Entscheidungen auf der Skiflugschanze gefallen sind und die Zuschauer das Gelände am Kulm verlassen, ist noch lange nicht Schluss. Am Freitag und Samstag finden wieder die beliebten Weltcuppartys mitten im Zentrum von Bad Mitterndorf statt. Dabei können die Gäste die weltbesten Skispringer bei der FIS-Teampräsentation (FR, 18.30 Uhr) sowie der Siegerpräsentation (SA, 19.00 Uhr) hautnah miterleben. Anschließend sorgen die heimischen Bands „Sondercombo“ am Freitag und „Die Niachtn“ am Samstag für beste Stimmung. „Es ist uns ein ganz besonderes Anliegen, dieweltbesten Springer möglichst nahe zu den Fans zu bringen. Nach der Team- bzw. Siegerpräsentation lassen wir den Tag noch bestmöglich ausklingen“, so Christoph Prüller.

Schüler erobern den Kulm

Am Freitag, 27. Jänner 2023 werden heuer rund 400 Schüler samt Lehrpersonal beim Kids-Day am Kulm zu Gast sein. Diese dürfen sich nicht nur über freien Eintritt freuen, jeder bekommt auch eine Fahne sowie einen Snack und Getränk. Unmittelbar vor der Qualifikation wird ein kurzer Jubel- Workshop abgehalten, damit die Skispringer dann beste Stimmung im Auslauf genießen können. Um 14.15 Uhr stellen sich die österreichischen Adler im Rahmen der Schüler-Pressekonferenz den Fragen des interessierten Nachwuchses. Unter allen Anmeldungen für den Kids-Day werden auch sechs exklusive Schanzenführungen verlost.

Skiflieger treffen auf Flying Bulls

Neben den besten Skifliegern der Welt werden auch die Flying Bulls für Furore sorgen, denn am Sonntag erwartet die Besucher eine spektakuläre Red Bull Flugshow. Die leidenschaftlichen Piloten und Flugzeugenthusiasten zeigen in beeindruckender Art und Weise ihre seltenen historischen Flugzeuge und Helikopter. Zwei „Alpha Jets“, eine B-25 „Mitchell“ sowie ein legendärer Hubschrauber können die Besucher am Kulm im Rahmen einer knapp 15-minütigen Flugshow bewundern.

Quelle: Werner Schrittwieser  //  Fotocredit: Werner Schrittwieser, ©Austria Ski Nordic Veranstaltungsgesellschaft m.b.H.

 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

 Warnung vor zu starker Schneelast auf Oberösterreichs Dächern

04. 02. 2023 | Panorama

Warnung vor zu starker Schneelast auf Oberösterreichs Dächern

Schneefall in weiten Teilen des Landes birgt Gefahren für Heim und Haus

Schneechaos – 89 Einsätze

03. 02. 2023 | Blaulicht

Schneechaos – 89 Einsätze

Bezirk Gmunden - Aufgrund des starken Schneefalles in Gmunden und Altmünster und den damit verbunden Verkehrsbeeinträchtigungen auf den umliegenden Hauptve...

Geflügelpest - weiterer Fall im Bezirk Braunau festgestellt

02. 02. 2023 | Gesundheit

Geflügelpest - weiterer Fall im Bezirk Braunau festgestellt

Die am schon bestehende und die aufgrund dieses Falles eingerichtete Zone überschneiden sich. In ROT dargestellt sind die neu errichtete Schutz- und Überwa...

EDISON 2023 ausgeschrieben – die besten Ideen für ein innovatives Oberösterreich gesucht

02. 02. 2023 | Wirtschaft

EDISON 2023 ausgeschrieben – die besten Ideen für ein innovatives Oberösterreich gesucht

Auch 2023 wird wieder der EDISON-Preis vergeben - die innovativsten Köpfe in Oberösterreich mit Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner bei...

Land OÖ ehrt Nobel-Preisträger Anton Zeilinger mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen

02. 02. 2023 | Politik

Land OÖ ehrt Nobel-Preisträger Anton Zeilinger mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen

Im Bild: Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Anton Zeilinger und Landeshauptmann Mag.Thomas Stelzer