Nordische Kombination - Vorschau Heimweltcup Ramsau

Nordische Kombination - Vorschau Heimweltcup Ramsau

Kommendes Wochenende steht für die nordischen Kombinierer mit dem Heimweltup in Ramsau am Dachstein das erste Highlight der Saison vor der Tür. Von Freitag, den 20.12. bis Sonntag, den 22.12. stehen zwei Einzelbewerbe auf der Normalschanze am Programm

Nach den letzten Wettkämpfen Lillehammer nutzten einige Athleten die vergangene Woche, um eine Sprungeinheit zu absolvieren und am Austriacup teilzunehmen, der vergangenes Wochenende hier in der Ramsau stattfand. Der Austriacup stellte zudem eine ideale Gelegenheit dar, sich mit der neuen Streckenführung, die es dieses Jahr das erste Mal gibt, vertraut zu machen.      
Zu den sieben Sportlern, die bereits in Lillehammer am Start waren, stoßen der Juniorenweltmeister vom letzten Jahr, Johannes Lamparter, sowie drei Athleten aus der zweiten Trainingsgruppe. Das komplette ÖSV-Aufgebot für den Heimweltcup umfasst somit 11 Athleten. 

Und diese wollen vor allem den bisher dominierenden Norwegern auf heimischem Boden die Stirn bieten. Allen voran Lokalmatador Franz-Josef Rehrl, der nur wenige Minuten von den Wettkampfstätten wohnt: „Für mich ist es immer wieder besonders, in der Heimat Wettkämpfe zu bestreiten. Man sieht viele bekannte Gesichter, da ist die Motivation gleich noch einmal größer. Die neue Streckenführung ist sehr interessant. Es ist ein sehr langer Anstieg drin, der nicht zu steil und sehr schön zu laufen ist. Generell ist die Strecke anspruchsvoller und selektiver geworden mit den Anstiegen und schweren Kurven. Ich war in Ruka und Lillehammer nicht zu hundert Prozent fit und hatte noch mit den Nachwirkungen eines Infekts zu kämpfen, was ich vor allem auf der Loipe gemerkt habe. Die letzten Tage konnte ich aber schon wieder super trainieren, ich fühle mich fit und gut gerüstet für den Heimweltcup“, so der derzeit Gesamtweltcup-Siebte vor dem Wochenende.  



Cheftrainer Christoph Eugen: „Wir haben die letzten Tage genutzt, um qualitativ gut zu trainieren. Wir sind gut vorbereitet und freuen uns auf die Wettkämpfe in der Ramsau. Ein Weltcup vor heimischem Publikum ist immer was besonderes, jedoch starten wir wie in jeden anderen Wettkampf rein ohne zusätzlichen Druck. Spannend wird, wie sich die neue Streckenführung im Rennen bewährt. Es sind ein zwei anspruchsvolle Kurven und durch die längeren Anstiege wird die Rennzeit auch etwas länger werden. Wir sind gespannt und gut vorbereitet.“ 
 

ÖSV-Aufgebot  
Franz-Josef Rehrl, Martin Fritz, Lukas Klapfer (alle STK), Philipp Orter, Thomas Jöbstl (beide K), Bernhard Gruber, Thomas Rettenegger, Marc-Luis Rainer (S), Lukas Greiderer, Johannes Lamparter, Dominik Terzer (alle T)      

Zeitplan:

Freitag, 20.12.2019     
10.00 Uhr: offizielles Training HS 98   
12.00 Uhr: provisorischer Wertungsdurchgang     
14.30 - 16.30 Uhr: offizielles Langlauftraining 

Samstag, 21.12.2019     
10.00 Uhr: Probedurchgang HS 98 
11.00 Uhr: Wertungsdurchgang HS 98      
15.00 Uhr: Langlauf 10km        
19.00 Uhr: offizielle Siegerehrung Ederhof      

Sonntag, 22.12.2019     
9.00 Uhr: Probedurchgang HS 98  
11.00 Uhr: Wertungsdurchgang HS 98      
14.45 Uhr: Langlauf 10km        

Quelle: Mag. Clemens Derganc, Medienbetreuer Nordische Kombination,ÖSV  Fotocredit: AN24
 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Rechtsirrtümer rund ums Radfahren

12. 07. 2020 | Blaulicht

Rechtsirrtümer rund ums Radfahren

Die warmen Temperaturen nutzen viele um das Fahrrad wieder einmal aus dem Keller zu holen und los zu düsen. Allerdings halten sich hartnäckig viele Rechtsi...

Sommertour in Freibädern und Badeseen zur Steigerung der Badesicherheit

09. 07. 2020 | Panorama

Sommertour in Freibädern und Badeseen zur Steigerung der Badesicherheit

LR Klinger: Bevölkerung soll auf Gefahren sensibilisiert werden

Hütten der alpinen Vereine für Sommersaison gerüstet

07. 07. 2020 | Freizeit

Hütten der alpinen Vereine für Sommersaison gerüstet

Eingebaute Trennwände in einem Schlaflager auf der Lizumerhütte in Tirol

Sicher in die Berge

06. 07. 2020 | Panorama

Sicher in die Berge

Für erfolgreiche und unfallfreie Unternehmungen in den Bergen braucht es eine gute Planung im Vorfeld. Die Empfehlungen der alpinen Vereine zur Bergsportau...

„Wildcampen“ in Österreich – Regeln und Strafen der Bundesländer unterschiedlich

03. 07. 2020 | Freizeit

„Wildcampen“ in Österreich – Regeln und Strafen der Bundesländer unterschiedlich

Wichtig sind rücksichtsvolles Verhalten und Vorabinformation – sonst drohen hohe Strafen für „freies Stehen“