Donnerstag 18. Juli 2019
Suche

Motorboot brannte mitten am See

ATTERSEE - Drei Personen auf dem Boot konnten von der Wasserrettung an Land gebracht werden

Am 28. Juni 2019 gegen 18:40 Uhr geriet ein Motorboot in der Mitte des Attersees in Brand. Die drei Personen, die sich auf dem Boot befanden, wurden von der Wasserrettung an Land gebracht. Ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck wurde mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung in das LKH Vöcklabruck gebracht. Das ausgebrannte Motorboot wurde von der Feuerwehr in den Yachthafen Alexenau geschleppt und dort aus dem Wasser gehoben und sichergestellt. Im Bereich der Explosion bzw. des Brandes kam es zu keiner Gewässerverschmutzung durch auslaufende Treibstoffe bzw. Öle. Kurz vor dem Unfall wurde das Motorboot in Nußdorf mit 180 Liter Benzin vollgetankt. Es wird daher angenommen, dass nach dem Tanken der Motorraum nicht ausreichend belüftet wurde und es daher zu einer Ansammlung von Benzindämpfen im Motorraum gekommen ist, die sich entzündet haben.

Quelle: LPD OÖ