Modern, elegant und sicher

Modern, elegant und sicher

ALTMÜNSTER - Die Feuerschalen von Paul Hil aus Neukirchen bei Altmünster überzeugen durch Optik und Qualität

Aus der Not eine Tugend könnte man die Fertigung von Feuerschalen der Familie Hil nennen. Bis zu diesem Frühjahr waren sie selbst Besitzer einer qualitativ hochwertig, sondergefertigten Feuerschale. Leider wurde diese entwendet und schnell war klar, dass wieder eine besondere Feuerschale zum Knacker und Steckerlbrot grillen her muss.

„Da unsere Schale keine Massenproduktions- oder Fließbandware sondern eine Sonderanfertigung war, kam für uns nur wieder ein qualitativ hochwertiges Produkt in Frage. Die Firma von der wir die Schale hatte, gab es so wie damals leider nicht mehr. Da mein Mann aus Polen abstammt, machten wir uns in Polen auf die Suche nach einer geeigneten Firma die auf unsere Wünsche eingehen konnte und wollte.“ so Birgit Hil

Nach längerem Suchen fand Familie Hil ihren heutigen Geschäftspartner und war von der fertigen Feuerschale so begeistert, dass sofort die Idee für den Import nach Österreich kam.

Jedes einzelne Stück ist Handarbeit, wird in verschiedene Größen angefertigt und kann auf Kundenwunsch beliebig abgeändert werden.

Die Feuerschale wurde so konzipiert, dass ein Feuer auf sichere Weise angezündet werden kann, ohne den umliegenden Garten zu zerstören. Dadurch dass sich kein Loch am Boden der Schale befindet, kann unten keine Asche bzw. keine Kohlestücke aus der Schale fallen.
Die Tiefe der Schale und der geschlossene Boden sind optimal, dass während eines Windstoßes keine größeren Aschewolken entstehen können. Die Abdeckung schützt den Ofen vor Wasseransammlung und dient zum Löschen des Feuers, wenn man die Feuerstelle verlässt, was die Sicherheit erhöht.

Wer seine Schale im Winter nicht nutzten will kann sie sehr gerne drinnen überwintern, es ist aber kein Muss. Die Schale kann das ganze Jahr über im Freien stehen, dort ist sie dann natürlich der Witterung ausgesetzt und sollte am besten zugedeckt bzw. mit Deckel verwendet werden. Die Lebensdauer der Lackschicht ist sicher länger gegeben wenn die Schale nicht das ganze Jahr der Witterung ausgesetzt ist.

„Schnell entstand auch die Idee zu unserem neuesten Artikel. Passende Bänke zu den Feuerschalen, im selben Design wie die Feuerschalen und mit Lärchenholz einer regionalen Firma aus dem Salzkammergut bestückt und es sind noch viele weitere Projekte in Planung“ verrät uns Paul Hil. 

Bericht: Bianca Baumgartner
Bilder: www.paul-hil.com

Das könnte Sie interessieren!

 „Kinderaugen & Lernen“ für Lehrkräfte

14. 10. 2019 | Gesundheit

„Kinderaugen & Lernen“ für Lehrkräfte

„Um das Thema „Augen-Sehen-Lernen“ näher zu beleuchten, hat die Gesellschaft der Österreichischen Augenärztinnen und Augenärzte (ÖOG) mit der Arbeiterkamme...

Petition an Landtagspräsident Viktor Sigl übergeben

12. 10. 2019 | Panorama

Petition an Landtagspräsident Viktor Sigl übergeben

WEYREGG/LINZ - Petition für den vollständigen Erhalt des Weyregger Bundesforstebades an Oö Landtagspräsidenten übergeben

 Neue Studie belegt dramatische Auswirkungen der Erderhitzung auf das Artensterben

12. 10. 2019 | Panorama

Neue Studie belegt dramatische Auswirkungen der Erderhitzung auf das Artensterben

Zwischenbilanz der Kampagne „Oberösterreich blüht auf - für den Schutz von Bienen, Böden und Artenvielfalt“: Bereits über 20.000 Unterstützer/innen, immer ...

Lebens-Freude und Energie beim Trommeln

11. 10. 2019 | Panorama

Lebens-Freude und Energie beim Trommeln

EBENSEE – In den Djembé-Workshops von Stefan Frommherz steht das freudvolle Lernen an erster Stelle

Schüler retten Leben

11. 10. 2019 | Panorama

Schüler retten Leben

In Österreich erleiden jährlich rund 10.000 Menschen außerhalb eines Krankenhauses einen Atem-Kreislauf-Stillstand