„Hotline für gute Nachbarschaft in Ansfelden“

 „Hotline für gute Nachbarschaft in Ansfelden“

Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: Aufgrund der aktuellen, Corona-bedingten Entwicklungen und der Notwendigkeit, persönliche Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, hat der Verein Wohnplattform sämtliche Angebote an die derzeitige Situation angepasst und – wie schon im Frühjahr - auf telefonische Beratung umgestellt.

Damit kann im Lockdown Bewohner/innen weiterhin Unterstützung angeboten werden, um auch in dieser herausfordernden Zeit ein positives Zusammenleben zu fördern. „Gute Nachbarschaft ist keine Selbstverständlichkeit. Da die Menschen aufgrund der Ausgangsbeschränkungen und Homeoffice derzeit wieder mehr Zeit als üblich daheim verbringen müssen, erhöht dies das Konfliktpotential zusätzlich. Wir wissen, wenn neutrale, geschulte Personen zwischen den Beteiligten vermitteln, kann das nachbarschaftliche Miteinander viel einfacher und rascher wieder ins Lot gebracht werden“, sagt Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer.

Wenn Bewohner/innen sich in ihrer Wohnqualität eingeschränkt fühlen, Unterstützung benötigen oder einfach mit jemandem darüber reden möchten, sind die Mitarbeiter/innen und freiwillige Helfer/innen unter der Hotline-Nummer: 0650 / 60 31 046 mittwochs von 10 bis 13 Uhr und donnerstags von 16 bis 19 Uhr erreichbar. Das Service kann über Ansfelden hinaus genutzt werden. Die Hotline wird im Rahmen von „Auf gute Nachbarschaft“ angeboten. 

 „Auch während des ersten Lockdowns haben sich zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner telefonisch bei uns gemeldet. Die Anfragen waren sehr unterschiedlich. Für einige war einfach ein Ansprechpartner in dieser angespannten Situation wichtig. Andere wiederum benötigten eine kurzfristige konkrete Unterstützung, wie sie den Nachbarn ansprechen sollen oder auch welche aktuellen Regelungen gelten. Unser Angebot kann auch über Ansfelden hinaus genutzt werden, daher freuen wir uns auf Anrufe aus ganz Oberösterreich“, so Projektleiterin Brigitta Lajko.


Der Verein Wohnplattform kümmert sich seit mehr als 30 Jahren um wesentliche Fragen in den Bereichen Wohnen und Zusammenleben. Neben Angeboten zur Wohnungssicherung wurde 2013, gemeinsam mit der Stadt Ansfelden, der Integrationsstelle des Landes OÖ sowie den Wohnbauträgern auch das Projekt „Ansfelden Miteinander“ ins Leben gerufen. Mit einem neuen Büro am Haider Hauptplatz wurde im September 2020 ein weiter wichtiger Dreh- und Angelpunkt für Angebote zur Förderung des Zusammenlebens geschaffen. 

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Land OÖ, ©Denise Stinglmayr

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Skifahren in Vorderstoder - Auswirkungen des Klimawandels auf Oberösterreich

24. 11. 2020 | Panorama

Skifahren in Vorderstoder - Auswirkungen des Klimawandels auf Oberösterreich

Bild - Landesrat Stefan Kaineder in Vorderstoder auf einer den geplanten Skipisten 

Vorläufige Ergebnisse der sich zu Ende neigenden Motorradsaison 2020

24. 11. 2020 | Freizeit

Vorläufige Ergebnisse der sich zu Ende neigenden Motorradsaison 2020

Im Bild LR Mag. Günther Steinkellner beim Motorrad-Fahrsicherheitstraining

Zwei Suchtgiftringe in OÖ aufgedeckt

23. 11. 2020 | Blaulicht

Zwei Suchtgiftringe in OÖ aufgedeckt

Suchtgiftermittler der Kriminaldienstgruppe Schärding konnten durch umfangreiche Ermittlungen im Bezirk Schärding zwei Suchtgiftringe ausheben

Geschenke laufen nicht davon – Appell, mit Weihnachtseinkauf bis nach Lockdown warten

23. 11. 2020 | Wirtschaft

Geschenke laufen nicht davon – Appell, mit Weihnachtseinkauf bis nach Lockdown warten

Im Bild Gastronom Jan Wiesinger und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner 

Startschuss für neuen „Leichtathletik-Stützpunkt Olympiazentrum OÖ“ bei Pädagogischer Hochschule der Diözese

23. 11. 2020 | Sport

Startschuss für neuen „Leichtathletik-Stützpunkt Olympiazentrum OÖ“ bei Pädagogischer Hochschule der Diözese

Im Bild Dr. Franz Keplinger, Rektor PH der Diözese Linz, Stefan Bachl, Oö. Leichtathletikverband, Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner, Bisch...