Hochkarätiges Teilnehmerfeld bei der Traunsee Woche

Hochkarätiges Teilnehmerfeld bei der Traunsee Woche

Die 18. Traunsee Woche ist zurück am ursprünglichen Christi Himmelfahrt-Wochenende und wird am Mittwoch mit der internationalen österreichischen H-Boot-Staatsmeisterschaft eingeläutet. In den kommenden Tagen finden in allen fünf am Traunsee ansässigen Segelclubs Regatten statt, dabei sind auch einige Nationalteam-Segler und ehemalige Olympia-Teilnehmer am Start.

Nach dem geglückten Soft-Opening, bei dem sich der Top-Favorit Stefan Frauscher am vergangenen Wochenende den Yngling-Sieg holte, finden in dieser Woche in allen fünf am Traunsee ansässigen Segelclubs Regatten statt, an denen mehr als 400 Segler teilnehmen werden. Den Auftakt bildet am Mittwoch die im Segelclub Ebensee ausgetragene internationale österreichische H-Boot-Staatsmeisterschaft, die im vergangenen Jahr mit einem deutschen Dreifachsieg zu Ende gegangen ist.

Nationalteam-Segler und Olympia-Teilnehmer am Start
In den weiteren vier Segelclubs starten die Wettfahrten am Donnerstag. Besonders hochkarätig ist das Teilnehmerfeld im Union Yacht Club Traunsee, wo die österreichischen Staatsmeisterschaften in den Klassen ILCA 6 und ILCA 7 ausgetragen werden. Im ILCA 6 ist Johanna Böckl als Titelverteidigerin die große Gejagte. Sie setzte sich bei den letzten Staatsmeisterschaften vor Eva-Maria Schimak, die an den Olympischen Spielen 2012 in London teilnahm, und OeSV-Vizepräsidentin Angelika Stark durch. Mit Lisa Farthofer und Barbara Matz gehen auch zwei Mitglieder des erweiterten Segel-Nationalteams an den Start. Die 24-jährige Matz belegte im vergangenen Sommer Rang elf bei den Olympischen Spielen in Tokio. Bevor sie mit Steuermann Thomas Zajac im Nacra 17 segelte, war die Burgenländerin drei Jahre lang im ILCA 6 (vormals Laser Radial) äußerst erfolgreich aktiv. Die Athletin vom Yachtclub Breitenbrunn wurde jedes Jahr Jugendmeisterin und holte sich zudem einmal den Staatsmeistertitel.

„Da der Termin sehr gut passt, habe ich mich für eine Teilnahme entschieden. Es ist schön, nach Jahren wieder auf dem vertrauten Boot zu sein. Ich gehe ganz locker in die Regatta und freue mich, wieder Rennen zu fahren. Es wird wichtig sein, schnell ein gutes Gefühl für das Boot zu finden“, so Matz, die seit letzter Woche am Traunsee ist und mit einigen Kollegen gemeinsam trainiert hat. Für die Burgenländerin ist es das dritte Antreten bei der Traunsee Woche. „Es ist ein sehr interessantes Revier, die Berge und Buchten sorgen für viele verschiedene Einflüsse. Je nach Windrichtung verändert sich alles. Wir hatten in den Trainingstagen schon viele Winddreher. Es ist immer wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und auf alles gefasst zu sein“.
In der ILCA-7-Klasse zählt Clemens Kübber, der seit über einem halben Jahr dem OeSV-Nationalteam angehört, zu den Favoriten. Der 20-jährige Wiener hat gute Erinnerungen an den Traunsee, krönte er sich doch 2018 vor Gmunden erstmals zum Jugendmeister.

Segel-Action rund um den See
Während im ASKÖ Gmunden Segeln gleich vier Klassen-Regatten auf dem Plan stehen, richtet der SC Traunkirchen die Elan E26 Express und Kielzugvogel aus. Erwähnenswert ist, dass beim Kielzugvogel 15 der insgesamt 19 Boote aus Deutschland sind und zudem zwei ungarische Boote Teil des Feldes sind. „Beim Kielzugvogel war auch in den vergangenen Jahren immer der Großteil des Feldes aus Deutschland. Aber heuer mit 15 Booten ist das noch einmal eine andere Dimension. Es freut uns sehr, ein so starkes internationales Teilnehmerfeld beim SC Traunkirchen begrüßen zu dürfen“, so Fritz Lukesch, sportlicher Leiter des SC Traunkirchen.

Auch der Segelclub Altmünster ist erneut Schauplatz spannender Rennen. Nach dem äußerst erfolgreichen Auftakt-Wochenende mit „Die goldene Yngling“ stehen an diesem Wochenende die Klassen H-26 und Shark 24 am Programm, wo mit dem 84-jährigen Ebenseer Ernst „Flossi“ Felsecker der älteste Teilnehmer, und eine absolute Segellegende vom Traunsee, am Start steht.

 

Quelle: Austrians Sailing Federation / Fotocredit: © PROFS / Feitzinger

Das könnte Sie interessieren!

14-Jährige von Pkw erfasst - Polizei sucht Zeugen

26. 06. 2022 | Blaulicht

14-Jährige von Pkw erfasst - Polizei sucht Zeugen

Der Lenker oder die Lenkerin des gelben Fahrzeuges wird daher gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Gmunden unter 059133/4100 zu melden

Wanderin stürzt 15 Meter ab

25. 06. 2022 | Blaulicht

Wanderin stürzt 15 Meter ab

Bezirk Gmunden - Zu einem Alpinunfall kam es am 24. Juni 2022 gegen 16 Uhr in Grünau im Almtal 

Viel los im Freibad Laakirchen

23. 06. 2022 | Laakirchen

Viel los im Freibad Laakirchen

Das Riesenaufblastier „Nessie“ kommt gleich dreimal ins Freibad Laakirchen.

Großartige Stimmung bei Laakirchen LAAcht 2.0

22. 06. 2022 | Gemeinden

Großartige Stimmung bei Laakirchen LAAcht 2.0

Drei Tage lang genossen die Besucher*innen bei herrlichem Wetter die Konzertreihe von LAAKIRCHEN LAAcht 2.0 mit großartigen Künstlern und einem lustigen Fa...

Verein „INSEL Mädchen- und Frauenzentrum“ in Scharnstein leistet kompetente und unverzichtbare Arbeit für Frauen und Mädchen in der Region

21. 06. 2022 | Scharnstein

Verein „INSEL Mädchen- und Frauenzentrum“ in Scharnstein leistet kompetente und unverzichtbare Arbeit für Frauen und Mädchen in der Region

Frauenreferentin Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander