Grundlagenforschung zur „Spitzerstudie“ abgeschlossen – Auswertungsphase beginnt

Grundlagenforschung zur „Spitzerstudie“ abgeschlossen – Auswertungsphase beginnt

Konzipiert und durchgeführt wird diese Studie vom TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen der Universität Ulm unter der Leitung von Prof. DDr. Manfred Spitzer.

2017 – anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Landesmusikschulwerkes – hat das Land Oberösterreich eine Studie zur Wirkung musikalischer Früherziehung auf die Entwicklung von Kindern in Auftrag gegeben. Konzipiert und durchgeführt wird diese Studie vom TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen der Universität Ulm unter der Leitung von Prof. DDr. Manfred Spitzer. Mit Ende 2019 wurde die umfassende Feldforschung für dieses Projekt abgeschlossen, in den nächsten Monaten werden die Ergebnisse ausgewertet.

„500 Kinder wurden zwei Jahre lang im Rahmen der Studie begleitet, mehr als 1.000 Personen waren insgesamt beteiligt. Das ist die Grundlage dafür, dass wir mit der Studie fundierte Ergebnisse mit hoher Aussagekraft erwarten können“, erklärt Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. „Damit können wir erstmals wissenschaftlich fundierte Belege zur Wirkung der Arbeit unserer Landesmusikschulen vorweisen.“

 Dabei geht es konkret um Antworten auf die Fragen, ob und wie weit konsequente musikalische Früherziehung die kognitiven Leistungen, die exekutiven Funktionen, die Sprachverarbeitungsfähigkeiten und das Sozialverhalten von Kindern beeinflusst.

Begonnen wurde die Studie als Kooperation des Landesmusikschulwerkes mit 27 oberösterreichischen Kindergärten im Kindergartenjahr 2017/18. Die damals vierjährigen Kinder wurden kontinuierlich bis zum Ende des Kindergartenjahres 2018/19 in vier unterschiedlichen Gruppen begleitet. Neben den rund 500 Kindern waren 37 Musikschuldirektor/innen und Fachgruppenleiter/innen des Landesmusikschulwerkes, Kindergartenpädagog/innen, Vorlesepat/innen und Eltern in die Studie in unterschiedlichem Ausmaß einbezogen, sodass in Summe rund 1.000 Personen rund um die Studie befasst waren. Die Präsentation der Ergebnisse ist im Sommer 2020 geplant.Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Nächster Erfolg für Elena Kapsamer in der Int. Tschechischen Meisterschaft

06. 07. 2020 | Sport

Nächster Erfolg für Elena Kapsamer in der Int. Tschechischen Meisterschaft

Schlag auf Schlag gehts in der Int. Tschechischen Meisterschaft beim Moto Cross der Damen weiter.  Am 5. Juli fand bereits das zweite Rennen in Kaplic...

Das ist der Baustellensommer 2020 in OÖ

06. 07. 2020 | Panorama

Das ist der Baustellensommer 2020 in OÖ

Hier finden Sie alle Informationen und so sind Sie trotz Sanierungsmaßnahmen sicher auf Oberösterreichs Straßen unterwegs

Vorsorgliches Handeln der Fleischverarbeitung als vertrauensbildende Maßnahme

06. 07. 2020 | Wirtschaft

Vorsorgliches Handeln der Fleischverarbeitung als vertrauensbildende Maßnahme

Die Corona-Krise lenkte den Blick der Öffentlichkeit spätestens seit den Berichten rund um den Schlachthof Tönnies nicht nur auf die Lebensmittelversorgung...

Erneute Einführung der Maskenpflicht in Amtsgebäuden des Landes

06. 07. 2020 | Gesundheit

Erneute Einführung der Maskenpflicht in Amtsgebäuden des Landes

Aufgrund der steigenden Covid-19 Infektionen in Oberösterreich ist es ab Dienstag, den 7. Juli wieder Pflicht, in Amtsgebäuden des Landes OÖ einen Mund-Nas...

Geht nicht gibts nicht - So lautete das Motto der Radfahrprüfungen im Corona-Jahr 2020

06. 07. 2020 | Panorama

Geht nicht gibts nicht - So lautete das Motto der Radfahrprüfungen im Corona-Jahr 2020

Sechs Heldinnen und drei Helden mit ihrem Verkehrspolizisten samt Zivildiener Phillip