Grundlagenforschung zur „Spitzerstudie“ abgeschlossen – Auswertungsphase beginnt

Grundlagenforschung zur „Spitzerstudie“ abgeschlossen – Auswertungsphase beginnt

Konzipiert und durchgeführt wird diese Studie vom TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen der Universität Ulm unter der Leitung von Prof. DDr. Manfred Spitzer.

2017 – anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Landesmusikschulwerkes – hat das Land Oberösterreich eine Studie zur Wirkung musikalischer Früherziehung auf die Entwicklung von Kindern in Auftrag gegeben. Konzipiert und durchgeführt wird diese Studie vom TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen der Universität Ulm unter der Leitung von Prof. DDr. Manfred Spitzer. Mit Ende 2019 wurde die umfassende Feldforschung für dieses Projekt abgeschlossen, in den nächsten Monaten werden die Ergebnisse ausgewertet.

„500 Kinder wurden zwei Jahre lang im Rahmen der Studie begleitet, mehr als 1.000 Personen waren insgesamt beteiligt. Das ist die Grundlage dafür, dass wir mit der Studie fundierte Ergebnisse mit hoher Aussagekraft erwarten können“, erklärt Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. „Damit können wir erstmals wissenschaftlich fundierte Belege zur Wirkung der Arbeit unserer Landesmusikschulen vorweisen.“

 Dabei geht es konkret um Antworten auf die Fragen, ob und wie weit konsequente musikalische Früherziehung die kognitiven Leistungen, die exekutiven Funktionen, die Sprachverarbeitungsfähigkeiten und das Sozialverhalten von Kindern beeinflusst.

Begonnen wurde die Studie als Kooperation des Landesmusikschulwerkes mit 27 oberösterreichischen Kindergärten im Kindergartenjahr 2017/18. Die damals vierjährigen Kinder wurden kontinuierlich bis zum Ende des Kindergartenjahres 2018/19 in vier unterschiedlichen Gruppen begleitet. Neben den rund 500 Kindern waren 37 Musikschuldirektor/innen und Fachgruppenleiter/innen des Landesmusikschulwerkes, Kindergartenpädagog/innen, Vorlesepat/innen und Eltern in die Studie in unterschiedlichem Ausmaß einbezogen, sodass in Summe rund 1.000 Personen rund um die Studie befasst waren. Die Präsentation der Ergebnisse ist im Sommer 2020 geplant.Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Diebe gaben sich als Polizisten aus - Polizei bittet um Hinweise

22. 01. 2020 | Blaulicht

Diebe gaben sich als Polizisten aus - Polizei bittet um Hinweise

Linz -  Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Linz Landhaus unter 059133/4586

Klaus Kumpfmüller wird neuer CEO der HYPO OÖ

21. 01. 2020 | Wirtschaft

Klaus Kumpfmüller wird neuer CEO der HYPO OÖ

Aufsichtsrat trifft weitere Personalentscheidungen

Runtastic Gründer Florian Gschwandtner steigt aktiv bei Tractive ein

21. 01. 2020 | Wirtschaft

Runtastic Gründer Florian Gschwandtner steigt aktiv bei Tractive ein

Florian Gschwandtner wird die operative Rolle als Chief Growth Officer bei Tractive einnehmen und dem erfolgreichen Startup dabei helfen, seinen Wachstumsk...

Neuer Rekord für den Linzer Tourismus

20. 01. 2020 | Wirtschaft

Neuer Rekord für den Linzer Tourismus

Tourismusverantwortliche freuen sich über das erfolgreiche Ergebnis, v.l.: Matthias Wied-Baumgartner (Obmann Linzer City Ring), Doris Lang-Mayerhofer (Stad...

Oberösterreich startet neuen Energie-Förderturbo - Rückenwind für oö. Energiewende durch neue Bundesregierung

20. 01. 2020 | Wirtschaft

Oberösterreich startet neuen Energie-Förderturbo - Rückenwind für oö. Energiewende durch neue Bundesregierung

Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner präsentierte heute das neue „OÖ Clean Energy Program“ des Landes OÖ, mit dem der Einsatz erneuerbarer ...