Grenzstaus - Grenzstaus? - Grenzstaus!

Grenzstaus - Grenzstaus? - Grenzstaus!

WICHTIGE INFORMATIONEN - Aufbruch, Großraum Salzburg, Transit Tirol, ausgedünnte Großveranstaltungen

„Die Abwicklung der Grenzformalitäten lässt sich derzeit leider nur schwer einschätzen“, beurteilen die ÖAMTC-Mobilitätsinformationen den entscheidenden Faktor im Urlaubsreiseverkehr.“ Aus den Rückmeldungen der letzten Wochen sehen wir verschiedenste Handhabungen von nationalen Verordnungen.“ Kam es z. B. bei der Ausreise nach Italien kaum zu Verzögerungen, so musste man wegen der einspurigen Abwicklung von Grenzformalitäten auf der Brenner Autobahn (A13) bei der Rückreise auch bei geringem Verkehrsaufkommen mit langen Wartezeiten rechnen. Ähnliche Rückmeldungen bekamen wir auch von den Grenzübertritten zwischen Slowenien und Kroatien. „Bei der derzeitigen Reiselust, besonders der Deutschen, und der gedämpften Nachfrage nach Flugreisen wird es an den Grenzen auf jeden Fall zu langen Wartezeiten kommen. Welche Ausmaße die Staus annehmen werden, wird von der Abwicklungsgeschwindigkeit an den jeweiligen Grenzstellen abhängen“, so der ÖAMTC.

Wann erfolgt der Aufbruch?

Erfahrungsgemäß verläuft das Wochenende mit Urlaubsbeginn in Ostösterreich (3.-4.Juli) noch recht glimpflich. Erst mit dem Ferienstart in den westlichen Bundesländern (10.-11.Juli) ist mit der ersten starken Reise- und Ausflugswelle zu rechnen. Der Höhepunkt ist wie jedes Jahr mit dem Ferienbeginn in Bayern (31.J uli – 1.August) zu erwarten. Die stärksten Rückreisewellen wird es dann Ende August, Anfang September geben.

Großraum Salzburg

Einer der Hotspots im Reiseverkehr wird wieder der Großraum Salzburg werden. „Für einige Gemeinden entlang der Tauernautobahn gelten wieder Fahrverbote und Sperren der A10-Abfahrten für den Transitverkehr“, so Aloisia Gurtner vom ÖAMTC Salzburg. „Probleme dürfte heuer aber auch der Transit über das ‚Kleine Deutsche Eck‘ bereiten.“ Eine Sperre nördlich von Schneitzlreuth und Bauarbeiten auf der deutschen B21 erschweren den Transit. „Die Sperre dauert überhaupt bis zum Winter und die Bauarbeiten erfolgen über den ganzen Sommer an mehreren Stellen. Mit stauträchtigen wechselweisen Anhaltungen muss man also rechnen“, so Aloisia Gurtner. Die aktuellen Entwicklungen verfolgt auch heuer wieder ÖAMTC-Stauberater Herbert Thaler auf seinem Motorrad vor Ort.

Transit Tirol

Da viele Deutsche einen Italienurlaub dem Aufenthalt an den östlichen Adriastränden vorziehen werden, ist mit langen Verzögerungen auf den tiroler Transitstrecken zu rechnen. Auch in Tirol sind Durchfahrtssperren für Transitreisende angedacht. Diese sollen aber nur bei Bedarf im Außerfern entlang der Reuttener Straße (L69) und der Pinswanger Straße (L288) ausgerufen werden. Im Großraum Innsbruck rechnet man heuer nicht mit Sperren von Autobahnabfahrten, da im Gegensatz zu früheren Jahren keine stauträchtigen Baustellen (Europabrücke) eingerichtet sind. Eine Baustelle auf der Fernpasstrecke bei der Umfahrung Nassereith in Richtung Süden wird im Staugeschehen eine Rolle spielen. Ob sich die erwähnten Grenzformalitäten am Brenner (A13), mit einspuriger Abfertigung, bis zur einsetzenden Rückreise doch noch ändern, könnte ab August über stundenlange Wartezeiten entscheiden.  

Großveranstaltungen

Durch den Wegfall vieler Großveranstaltungen und geringerer Zuschauerzahlen bei den verbleibenden Events gibt es heuer kaum diesbezügliches Staupotential. Eine kleine Ausnahme machen dabei die Motorsportveranstaltungen. Schon am ersten Juli-Wochenende gastiert die Formel 1 in Spielberg. Zwei Moto-GP-Veranstaltungen folgen vom 6.-8., sowie vom 13.-15.August. Auf den Zufahrten muss man mit Verzögerungen rechnen. Auch zum Formel 1-GP in Budapest werden viele Zuschauer erwartet. Die Hauptstaupunkte bei der Anfahrt werden die Grenzstellen in Nickelsdorf (A4) und, durch die Formel 1-Fans aus Italien, Heiligenkreuz (B65) bilden.

Informieren wichtig wie nie

„Sich vor der Reise über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen zu informieren, ist im Urlauberreiseverkehr 2021 das Um und Auf. Auch wenn sich die „3G-Regel“ innerhalb der EU nun durchsetzen wird, gibt es noch immer genug unterschiedliche Regelungen. Wie z.B. was gilt für Kinder oder muss man sich vorab registrieren und ähnliches“ informiert Erika Dworak von der ÖAMTC-Touristik. Tagesaktuelle Informationen sind unter www.oeamtc.at/urlaubsservice zu finden.

Alle Verkehrsinformationen unter www.oeamtc.at/verkehrsservice

Coronavirus-Reiseinfos unter www.oeamtc.at/urlaubsservice

Quelle: ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen  //  Grafik: ÖAMTC

 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

"Was mir die Nacht erzählt…“ - Gustav Mahler wandert im Sternenpark Attersee-Traunsee

19. 07. 2021 | Freizeit

"Was mir die Nacht erzählt…“ - Gustav Mahler wandert im Sternenpark Attersee-Traunsee

Bei einem Nachtspaziergang durchs Sternendorf Steinbach am Attersee nutzen etwa 50 TeilnehmerInnen des Gustav Mahler Festivals die Gelegenheit, die Nachtna...

Sicher auf den Berg und wieder retour

15. 07. 2021 | Freizeit

Sicher auf den Berg und wieder retour

OA Dr. Tobias Huber, Anästhesist am Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck und Bergrettungsarzt der Ortsstelle Ebensee

Mit Ferienbeginn nimmt auch der Nachtschwärmer-Bus wieder Fahrt auf

05. 07. 2021 | Panorama

Mit Ferienbeginn nimmt auch der Nachtschwärmer-Bus wieder Fahrt auf

Seit über 15 Jahren gibt es im Bezirk Vöcklabruck eine Nachtbuslinie, um vor allem jugendlichen Fahrgästen eine sichere und günstige Möglichkeit zu bieten,...

Neues Golf-Resort Bad Ischl/St. Wolfgang erweitert Tourismusangebot im Salzkammergut

16. 06. 2021 | Freizeit

Neues Golf-Resort Bad Ischl/St. Wolfgang erweitert Tourismusangebot im Salzkammergut

V.l.: Prof. Franz Laimer, Bürgermeisterin Ines Schiller, Bad Ischl, Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner und Bürgermeister Franz Eisl, St...

Urlaub und Corona- WKO-Infoblätter in 10 Sprachen

14. 06. 2021 | Wirtschaft

Urlaub und Corona- WKO-Infoblätter in 10 Sprachen

 Bezirksstellenobmann Martin Ettinger bietet Service für Unternehmen