Enten brutal getötet

Enten brutal getötet

Bezirk Vöcklabruck - Drei Burschen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren wegen des Verdachts der Tierquälerei angezeigt

Polizisten des Kriminalreferates des BPK Vöcklabruck konnten drei Burschen aus dem Bezirk Vöcklabruck im Alter zwischen 15 und 18 Jahren ausforschen, welche verdächtig sind, etwa zehn Enten brutal gequält und getötet zu haben. Die Jugendlichen zeigten sich zu der Tierquälerei geständig und gaben an, die Enten mit einem Brot angefüttert zu haben. Anschließend quälten und töteten sie die hilflosen Tiere auf unterschiedlichste brutale Weise. Letztendlich entsorgten sie die getöteten Tiere entweder mit angebrachten Steinen im Mondsee oder in einem Waldstück. Das Trio wird der Staatsanwaltschaft Wels wegen des Verdachts der Tierquälerei zur Anzeige gebracht.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Fluchtversuch bei Einvernahme – Haft

22. 11. 2020 | Blaulicht

Fluchtversuch bei Einvernahme – Haft

Bezirk Vöcklabruck - 38-jähriger verspielte Geld seiner Familie...

32-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck aus Klettersteig gerettet

22. 11. 2020 | Blaulicht

32-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck aus Klettersteig gerettet

Aus einem Klettersteig in Hallstatt konnte ein  32-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck gerettet werden

Lkw-Lenker bei Unfall verletzt

17. 11. 2020 | Blaulicht

Lkw-Lenker bei Unfall verletzt

B151 - 36-jähriger Lkw-Lenker aus dem Bezirk Vöcklabruck bei Unfall verletzt

Tödlicher Tauchunfall am Attersee

14. 11. 2020 | Blaulicht

Tödlicher Tauchunfall am Attersee

42-Jähriger überlebte Notaufstieg nicht

Mund-Nasen-Schutzmasken für Feuerwehrfunktionäre

02. 11. 2020 | Top-Beiträge

Mund-Nasen-Schutzmasken für Feuerwehrfunktionäre

 Landesrat Ing. Klinger übergibt MNS Masken an das Landes – Feuerwehrkommando.