DB Schenker - Erfolgreiche Erweiterung des Logistikcenters in Linz Hörsching

DB Schenker - Erfolgreiche Erweiterung des Logistikcenters in Linz Hörsching

7 Millionen Euro Investition - Vergrößerung der Logistikfläche auf über 29.000 Quadratmeter

Rechtzeitig zum neuen Jahr eröffnet DB Schenker heute feierlich die Erweiterung des Standortes in Linz Hörsching unter Beisein von Markus Achleitner, Wirtschaftslandesrat von Oberösterreich, Gunter Kastler, ehemaliger Bürgermeister der Marktgemeinde Hörsching, Mag. Alexander Winter, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa und Mag. (FH) Thomas Ziegler, Geschäftsführer von DB Schenker in Linz Hörsching.

„Logistik ist ein zentraler Faktor für Oberösterreich als das Export- und Wirtschaftsbundesland Nr. 1 der Republik. Mit der Erweiterung seiner Logistikanlage in Hörsching kann DB Schenker als langjähriger Partner unserer Industriebetriebe noch besser auf die Anliegen der Unternehmen eingehen und ist damit auch für künftige Herausforderungen bestens gerüstet. Das stärkt nicht nur den Wirtschaftsraum Linz, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Oberösterreich“, betont Markus Achleitner, Wirtschaftslandesrat von Oberösterreich.

Mit der Standorterweiterung, die den Bau einer neuen 6.000 Quadratmeter großen Logistikhalle umfasst, vergrößert DB Schenker seine Fläche in Linz Hörsching auf über 29.000 Quadratmeter. Der Neubau ist nach modernsten und energieeffizientesten Standards errichtet. Das Investitionsvolumen beträgt rund 7 Millionen Euro.

„Die Investition in den Ausbau ist ein klares Bekenntnis zum Standort Oberösterreich und ein klares Zeichen, dass wir auch in Zukunft ein starker und verlässlicher Partner für unsere oberösterreichischen Kunden sein wollen“, sagt Mag. Alexander Winter, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa, anlässlich der Eröffnung.

„Wir freuen uns, dass die Bauarbeiten so zügig voran gegangen sind und wir unseren Kunden bereits jetzt schon, einen noch effizienteren und umfassenderen Service bieten können“, ergänzt Mag. (FH) Thomas Ziegler, Geschäftsführer von DB Schenker in Linz Hörsching.

Höchste Anforderungen an Effizienz und Umweltschutz

Die Logistikhalle wurde nach modernsten Anforderungen an Energieeffizienz und Umweltschutz konzipiert und birgt eine Kontraktlogistikfläche mit hochmoderner Lagertechnik und Regalisierung sowie eine umfassende Blocklagerfläche. Der Ausbau bietet neben einer innovativen Andockrampentechnologie auch einen separaten Co-Packing Bereich, der sich auf ca. 800 Quadratmeter erstreckt. Zusätzlich wurden die bestehende Gleisrampe erweitert, um somit die Bahnkapazität zu verdoppeln. 

Quelle: Stefan Lindlbauer, MBA Head of Marketing & Communications DB Schenker in Österreich / ots  //  Fotocredit: CityFoto.at/Wilfried SKLEDAR
 

 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

LR Steinkellner: Brauchen die Unterstützung der Schulen, um vorhandene Ressourcen effektiver nutzen zu können

24. 09. 2020 | Panorama

LR Steinkellner: Brauchen die Unterstützung der Schulen, um vorhandene Ressourcen effektiver nutzen zu können

Alle Bestimmungen des Bundes werden akribisch befolgt und umgesetzt. Zusatzkapazitäten in gewünschtem Umfang können nicht aus der Hemdtasche gezaubert werd...

Landesrat Achleitner: Erstmals auch Frauen-Power in der Vertretung der oö. Sport-Fachverbände

24. 09. 2020 | Sport

Landesrat Achleitner: Erstmals auch Frauen-Power in der Vertretung der oö. Sport-Fachverbände

Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner mit Fecht-Präsidentin Brigitte Casny (l.) und Tennis-Präsident Hans Sommer (r.), den beiden neuen Mitgli...

Mit Abstand ein cooler Sommer

24. 09. 2020 | Freizeit

Mit Abstand ein cooler Sommer

Kinderfreunde ziehen erfolgreiche Bilanz bei Feriencamps

Veralteter EURATOM-Vertrag hält unwirtschaftliche Risikotechnologie am Leben

24. 09. 2020 | Politik

Veralteter EURATOM-Vertrag hält unwirtschaftliche Risikotechnologie am Leben

Umweltministerin Leonore Gewessler, BA, mit Klima-Landesrat Stefan Kaineder, Bakk., vor dem Kernkraftwerk Temelin in Tschechien

Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: „FACC-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter erhalten gezieltes Angebot für Umstieg in Pflegeberuf“

24. 09. 2020 | Wirtschaft

Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: „FACC-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter erhalten gezieltes Angebot für Umstieg in Pflegeberuf“

Durch die Covid-Pandemie ist die Luftfahrbranche stark unter Druck geraten. Diese Krise trifft auch den Luftfahrtzulieferer FACC mit Sitz in Ried im Innkre...