Alpinunfall auf der "Hohen Scharte"

Alpinunfall auf der "Hohen Scharte"

Eine 54-Jährige aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung unternahm am 2. März 2021 gemeinsam mit ihrem Gatten eine Wanderung rund um den Traunstein

Beim Aufstieg über den markierten "Gassnersteig" zog sie sich gegen 13 Uhr auf einer Seehöhe von 1000 Meter eine Beinverletzung zu und konnte selbstständig nicht mehr weiter gehen. Ihr Gatte setzte daraufhin einen Notruf ab. Drei Alpinpolizisten der Polizei Gmunden sowie sechs Mitglieder der Bergrettung Gmunden stiegen zur Unfallstelle auf. Da eine Hubschrauber-Seilbergung vom Unfallort nicht möglich war, musste die 54-Jährige im schwierigen Gelände circa 200 Meter gesichert bergwärts bis zur "Hohen Scharte" getragen werden. Von dort wurde sie mittels Seilbergung vom Notarzthubschrauber "Christophorus 10" gerettet und in das Salzkammergut Klinikum Gmunden eingeliefert.

Quelle: LPD  


Hier der Bericht der Bergrettung Gmunden:

Beim Aufstieg auf die „Hohe Scharte“ zog sich eine Bergsteigerin heute eine schwere Knieverletzung zu. Die Frau unternahm mit ihrem Ehemann eine Wanderung rund um den Traunstein. Auf einer Seehöhe von ca. 900m, nach etwa der Hälfte der Wegstrecke, kam die Wanderin zu Sturz und verdrehte sich das Knie so unglücklich, dass sie nicht mehr weiter konnte. Ihr Gatte setzte einen Notruf ab. Da zu dieser Tageszeit ein Hubschraubereinsatz aufgrund der blendenden Sonne nicht möglich war, begaben sich sechs Bergretter und drei Alpinpolizisten zu Fuß zu der Frau. Nach der Erstversorgung wurde, aufgrund des steilen und zum Teil vereisten Geländes entschieden, die Verletzte etwa 200 Höhenmeter auf die Hohe Scharte zu tragen. Dies wurde, gesichert an einem Seil, mit einer Gebirgstrage vorgenommen. Von dort aus war eine Hubschrauberrettung möglich und so wurde die Frau mit einem variablen Tau vom Notarzthubschrauber C10 gerettet und ins Salzkammergut-Klinikum Gmunden geflogen. 
Ihr Ehemann konnte unverletzt mit der Einsatzmannschaft absteigen.

Quelle, Fotocredit: Bergrettung Gmunden

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Andacht mit Segnung des neuen Traunstein Gedenkbuches

10. 04. 2021 | Panorama

Andacht mit Segnung des neuen Traunstein Gedenkbuches

 Unter Einhaltung der Corona Vorschriften konnte am Freitag 9.4.2021 die jährliche Andacht beim Gedenkstein für die Traunsteinopfer abgehalten werden

Es muss wieder mehr weitergehen in Ischl

08. 04. 2021 | Bad Ischl

Es muss wieder mehr weitergehen in Ischl

Bad Ischls ÖVP-Chef Müllegger und ÖVP-Bezirksobmann LAbg. Rudolf Raffelsberger verstärken ihre Zusammenarbeit und wollen künftig gemeinsam mehr für Bad Isc...

Zwei Leistungsträger verlassen den SPG muki Ebensee

05. 04. 2021 | Sport

Zwei Leistungsträger verlassen den SPG muki Ebensee

Mit dem letzten Spiel - leider eine 2:4-Auswärtsniederlage gegen St. Urban in Kärnten - verabschiedeten sich die Vereinsverantwortlichen von zwei toll...

Osteraktion der Jungen ÖVP Altmünster auch im zweiten Jahr ein voller Erfolg

05. 04. 2021 | Altmünster

Osteraktion der Jungen ÖVP Altmünster auch im zweiten Jahr ein voller Erfolg

v.l.n.r.: Junge ÖVP Obmann Paul Kruppa, Pfarrer Mag. Franz Trinkfaß, Vizebürgermeister DI Martin Pelzer

Alkoholisierte zogen Spur der Verwüstung

03. 04. 2021 | Blaulicht

Alkoholisierte zogen Spur der Verwüstung

Ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger, beide aus dem Bezirk Gmunden, gingen am 2. April 2021 gegen 1 Uhr durch Gmunden.