100 Jahre Bundesverfassung - Künstlerische Installation am Heldenplatz

100 Jahre Bundesverfassung - Künstlerische Installation am Heldenplatz

Nach den Jubiläumsschwerpunkten EU-Beitritt und Zweite Republik thematisiert Ausstellung 100 Jahre B-VG

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der österreichischen Bundesverfassung widmet sich die frei zugängliche Ausstellung des Parlaments am Wiener Heldenplatz diesem Meilenstein der Republik. Das Bundes-Verfassungsgesetz (B-VG) wurde am 1. Oktober 1920 von der Konstituierenden Nationalversammlung eingesetzt. Es wurde seither zwar oft verändert, aber seine wesentlichen Inhalte sind gleich geblieben. Damit zählt das B-VG zu den ältesten, in Geltung stehenden Verfassungen der Welt.

Die Gestaltung der Installation ist eingebettet in die Jubiläumsreihe "Fundamente - Meilensteine der Republik", die 2020 den Bogen vom EU-Beitritt Österreichs vor 25 Jahren über die Gründung der Zweiten Republik vor 75 Jahren bis hin zur Geburtsstunde der österreichischen Bundesverfassung vor nunmehr 100 Jahren spannt. Im Rahmen der Ausstellungsinhalte findet eine künstlerische Auseinandersetzung mit diesen Meilensteinen statt. Eine aus den Farben der Fahnen der EU-Länder abgeleitete, eigens gestaltete Flagge formt das durchgängige grafische Leitmotiv. Die Farben der Flaggen Österreichs und aller EU-Mitgliedsländer spiegeln sich auch in der Bespannung der Parlamentspavillons am Heldenplatz wider, die zusammen mit Auszügen aus der Bundesverfassung gestaltet ist.

Auf den Stelen der Ausstellung werden nunmehr zu "100 Jahre B-VG" unter anderem die Entstehung der Verfassung, aber auch die wichtigsten "Bausteine" der Verfassung beleuchtet. Von den Grundprinzipien - betreffend die Staats- und Regierungsform, den Aufbau des Staats und das Verhältnis des Staats zu den Menschen -spannt sich der Bogen über historische Entwicklungen hin zu einem Ausblick auf die Zukunft der Verfassung.

Darüber hinaus gibt eine Publikation, die ab Oktober auf der Parlamentswebsite zum Download zur Verfügung steht, Einblicke in die Ausstellungsinhalte zum B-VG. Zudem werden ab Oktober Führungen zu diesem Thema angeboten. 

Quelle: Pressedienst der Parlamentsdirektion Parlamentskorrespondenz / ots  //  Fotocredit: © Parlamentsdirektion / Thomas Topf

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Nur eine Welt ohne Atomwaffen kann eine friedliche Welt werden

21. 10. 2020 | Politik

Nur eine Welt ohne Atomwaffen kann eine friedliche Welt werden

Schieder - Zur NVV-Konferenz muss der globale Abrüstungsdialog neu belebt werden

Technologie-Revolution im Skigebiet - Das Handy wird zum Skiticket

21. 10. 2020 | Panorama

Technologie-Revolution im Skigebiet - Das Handy wird zum Skiticket

Präsentation des ersten Gates, an dem das Handy zum Ski-Ticket wird, v.l.n.r.: Claudia Kopetzky (CMO), Oliver Suter (CSO&Vorstand), Josef Fischer (Head...

Herbert Prohaska ist neuer Botschafter für den Österreichischen Sekt

21. 10. 2020 | Panorama

Herbert Prohaska ist neuer Botschafter für den Österreichischen Sekt

Die Fangemeinde für den österreichischen Sekt wächst (vl.l): Rainer Pariasek, ORF Fussball-Moderator; Dr. Ferdinand Maier, Sektbotschafter und ehem. Obmann...

ASFINAG startet als erster Autobahnbetreiber Europas Vernetzung von Straße und Fahrzeug

21. 10. 2020 | Wirtschaft

ASFINAG startet als erster Autobahnbetreiber Europas Vernetzung von Straße und Fahrzeug

Im Bild Südeinfahrt Wien - ASFINAG vernetzt Fahrzeug und Straße

Faßmann - Europäischer Forschungsraum soll effektiver werden

20. 10. 2020 | Politik

Faßmann - Europäischer Forschungsraum soll effektiver werden

Forschungsminister unterzeichnen Bonn Declaration zur Freiheit der wissenschaftlichen Forschung